Jahresbericht über die Fortschritte der klassischen Altertumswissenschaft

Front Cover
S. Calvary, 1895 - Classical philology
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 4 - ... 45 haec ubi dixeritis, servet sua dona rogate. sic fuerit vestrae causa peracta viae. VI. Quam legis, ex illis tibi venit epistula, Brute, Nasonem nolles in quibus esse locis.
Page 74 - Eugen Rolfes, die aristotelische Auffassung vom Verhältnisse Gottes zur "Welt und zum Menschen. Berlin, Mayer und Müller, 202 S., bemüht sich zwar den A.
Page 198 - De orationibus quae in priore. parte historiae Thucydideae insunt et directis et indirectis. Diss. inang. Halle 1877. 8. 56 S. Da der Hauptinhalt dieser Schrift schon von Franz Müller Bd. 58, p
Page 11 - N. 4 p. 61 — 64 v. H. Kluge. — Deutsche Litteraturzeitung N. 2 p. 41-49 v. Maass. Forchhammer. PW, Homer. Seine Sprache, die Kampfplätze seiner Heroen und Götter in der Troas.
Page 17 - E., de Ciceronis de officiis librorum codicibus Vossiano Q. 71 et Parisino 6601. Pr. des Gymn. zu Hof. Rec.: Wochenschrift f. klass. Phil. N. l p. 15-17 v. Th. Schiebe. Schmidt, Fr., zur Kritik u. Erklärung der Briefe Ciceros an Atticus. Würzbur
Page 156 - ... auch bei der Abfassung dieses Handbuches die eine oder andere Monographie entgangen, vielleicht auch die eine oder andere Inschrift von mir unberücksichtigt geblieben ist, so glaube ich doch, dafs im grofsen und ganzen dieses Handbuch über die Verfassnngsentwicklnng und die Verfassnngszustände der uns bekannten griechischen Staaten die Summe dessen bietet, was zu wissen möglich ist.
Page 234 - ... bezeichnende Vermittelung schliesslich auf Alkibiades zurückführte. Wer sie bejahen will, für den ergibt sich als Gesammtresultat, zu welchem ich für meine Person mich zu bekennen keinen Anstand nehme, dass Thukydides die von ihm mitgetheilten Urkunden theils aus dem Attischen Archive, theils auf privatem Wege aus der politischen Hinterlassenschaft des Alkibiades bezogen hat, und dass kein Grund vorliegt zu bezweifeln, vielmehr alle Wahrscheinlichkeit dafür ist, dass die Gelegenheit dazu...
Page 13 - Ebeling, HL, a study in the sources of the Messeniaca of Pausanias. Oxford 1892. Rec.: Berliner phil. Wochenschrift 1894 p. 3-7 v. Hitzig. Fischbach, 0., die Benutzung des thukydideischen Geschichtewerkes durch den Periegeten Pausanias. Wiener Studien, Heft 2 p.
Page 1 - Serapeum, an die Auffindung der Apisgrüfte! 2) würde der Kunst nie einen so entschiedenen Charakter blühender Freiheit haben verleihen können, wenn er sie nicht als ein so streng, keusch und sorgsam erzogenes Kind von den Ägyptern überkommen hätte. Worin diese Erziehung der Kunst, welche kein asiatisches Urvolk mit den Ägyptern teilt, bestand, nachzuweisen, ist die Hauptaufgabe der äg. Kunstgeschichte. Ich führe noch als eine der wichtigsten Einzelnheiten, die hierher gehören, an, dafs...
Page 244 - Nur der Abschnitt über die Schrift der Inschriften hat eine Erweiterung erfahren", wie der Verf. in einem kurzen Vorwort sagt; er hat nämlich die wichtigsten Ergebnisse seiner ,Exempla scripturae epigraphicae latinae' jetzt aufgenommen, was ganz zweckentsprechend ist. Sonst sehen wir auf jeder Seite die sorgfältig ergänzende Hand, so bei dem Verzeichnis der Museen, bei der Litteratur, namentlich aber bei den neuen Bänden des CIL; in dieser Beziehung wird kaum etwas zu vermissen sein. Auch der...

Bibliographic information