Berichte über die Verhandlungen der Königlich Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig: Mathematisch-Physische Classe, Volume 48

Front Cover
Weidmannsche Buchhandlung, 1896 - Mathematics
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page viii - Georg, Die experimentelle Hygiene im Dienste der öffentlichen Gesundheitspflege. (Festrede.) — Dietrich, J., Die Polenkriege Konrads II. und der Friede von Merseburg. (Habilitationsschrift.) — 40 Dissertationen ad J. 1895/96. Neues Lausitzisches Magazin.
Page xvii - Aanteekeningen van het verhandelde in de sectie-vergaderingen van het Provinciaal Utrechtsch Genootschap van kunsten en wetensch., ter gelegenheid van de algem. vergad. gehouden den 21. Juni 1901. Utrecht d. J. Verslag van het verhandelnde in de algem. vergad. van het Provinciaal Utrechtsch Genootschap van kunsten en wetensch., gehouden d.
Page ii - Delitssch in Breslau. Georg Ebers in München. Friedrich Kluge in Freiburg i. B. Theodor Mommsen in Berlin. Geheimer Rath Erwin Rohde in Heidelberg. Kirchenrath Eberhard Schrader in Berlin. Ordentliche einheimische Mitglieder der mathematischphysischen Classe. Geheimer Hofrath Johannes Wislicenus in Leipzig, Secretär der mathem.-phys.
Page 377 - Kraft, und zwar hat stet« das Hauptbeziehungszeichen behauptende Kraft. Daraus folgt für Herrn PEANO die Unmöglichkeit, einen Satz, der nicht als Theil in einem ändern vorkommt, hinzuschreiben, ohne ihn als wahr hinzustellen. Auch entbehren dadurch seine Sätze der Geschlossenheit, und es finden sich nicht selten Bedingungen von der Hauptformel getrennt vor. Man sieht es so einem Peano'schen Satze nicht an, ob er vollständig ist. Wenn sich nun das Gebiet der Allgemeinheit auf den ganzen durch...
Page 364 - ... durchsichtige Gliederung des Satzes. Ich erwähne dies, weil jetzt Bestrebungen hervortreten, jede Formel in eine Zeile zu pressen. In der Peano'schen Begriffsschrift wird die Einzeiligkeit der Formeln, wie es scheint, grundsätzlich durchgeführt, was mir wie ein muthwilliger Verzicht auf einen Hauptvorzug des Geschriebenen vor dem Gesprochenen vorkommt. Die Bequemlichkeit des Setzers ist denn doch der Güter höchstes nicht. Aus physiologischen Gründen ist eine lange Zeile schwerer zu übersehen...
Page 362 - Bedürfniss nach einer Begriffsschrift machte sich bei mir fühlbar, als ich nach den unbeweisbaren Grundsätzen oder Axiomen fragte, auf denen die ganze Mathematik beruht.
Page 701 - Die Recension sei für künftige Verhandlungen geradezu als Aktenstück zu benutzen ; ihr Verfasser bewege sich mit einem so hohen Grade von Leichtigkeit und Sicherheit auf dem neuen Felde, als wäre bereits seit einem halben Jahrhundert von mathematischer Psychologie die Rede gewesen. HERBART war sehr froh darüber, einen so kenntnissreichen, mathematisch geschulten Mann, der zugleich gewandter Schriftsteller war, als Bekenner seiner neuen Lehre gewonnen zu haben. Aber es lag ihm weiterhin besonders...
Page 510 - Schwingungszuständen bedarf, welche vom Zellkern ausstrahlen oder vielmehr aus dem Zusammenwirken von Zellkern und Cytoplasma ihren Ursprung ableiten. Wenn man bedenkt, dass auch die Schwingungen einer Saite sich weithin fortpflanzen und Mittönen erzielen, dass mit Hilfe des Telephons...
Page xiii - Carl-Ferdinands-Universität in Prag zu Anfang d. Studienjahres 1896/97. — Ordnung d. Vorlesungen im Wintersem. 1896/97. Mittheilungen des Vereins für Geschichte der Deutschen in Böhmen. Jahrgang 34, No. 1—4. Prag 1895/96. Abhandlungen des deutschen naturwissenschaftlich-medicinischen Vereins für Böhmen »Lotos«.
Page iv - Friedrich von, 1850. Becker, Wilhelm Adolf, 1846. Brockhaus, Hermann, 1877. Bursian, Conrad, 1883. Curtius, Georg, 1885. Droysen, Johann Gustav, 1884. Ebert, Adolf, 1890. Fleischer , Heinrich Leberecht, 1888. Flügel, Gustav, 1870. Franke, Friedrich, 1871. Gabelentz, Hans Conon von der, 1874.

Bibliographic information