Der Mensch in der Geschichte. Zur Begründung einer psychologischen Weltanschauung, Volume 3

Front Cover
Otto Wigand, 1860 - Mythology - 430 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 430 - Keine unter allen neueren sprachen hat gerade durch das aufgeben und zerrütten alter lautgesetze, durch den Wegfall beinahe sämmtlicher flexionen, eine grössere kraft und stärke empfangen als die englische, und von ihrer nicht einmal lehrbaren, nur lernbaren fülle freier mitteltöne ist eine wesentliche gewalt des ausdrucks abhängig geworden, wie sie vielleicht noch nie einer anderen menschlichen zunge zu gebote stand.
Page 439 - ... aus betonter, gemessener recitation der worte entsprangen gesang und lied, aus dem lied die andere dichtkunst, aus dem gesang durch gesteigerte abstraction alle übrige musik, die nach aufgegebnem wort geflügelt in solche höhe schwimmt, dasz ihr kein gedanke sicher folgen kann...
Page 321 - A person selecting a stock from which to breed, notwithstanding he has set up for himself a standard of perfection, will obtain them with qualifications of different descriptions, and in different degrees. In breeding from such he will exercise his judgment, and decide what are indispensable or desirable qualities, and will cross with animals with a view to establish them. His proceeding will be of the ^ give and take kind?
Page 330 - The ox was white, with black spots, and horned. Mr. Mustard had not a horned beast in his possession, nor one with any white on it. Nevertheless the produce of the following spring was a black and white calf with horns.
Page 136 - A certain mysterious connection exists between a family and its kobong, so that a member of the family will never kill an animal of the species, to which his kobong belongs, should he find it asleep ; indeed he always kills it reluctantly, and never without affording it a chance to escape.
Page 146 - Opferstätte zischeln und unter dem Schatten beben , ' ' womit er die schwachen Geister meint , die sich unter dem Altare verstecken , nicht angelockt durch den Geruch der schmorenden Knochen. — In dem „wahrhaft feurigen Drachen, oder Herrschaft über die himmlischen und höllischen Geister und über die Mächte der Erde und der Luft...
Page 446 - Kamtschatka is akin to that of the bears of Thibet, of the East Indies, of the Sunda islands, of Nepal, of Syria, of Europe, of Siberia, of the United States, of the Rocky mountains, and of the Andes ; though all these bears are considered as distinct species, who have not any more inherited their voice one from the other, than the different races of men.
Page 298 - Nein, Geselle, wo du mir Gott hinsetzest, da mußt du mir die Menschheit mit hinsetzen, sie lassen sich nicht sondern und voneinander trennen; es ist eine Person worden und scheidet die Menschheit nicht so von sich, wie Meister Hans seinen Rock auszeucht und von sich legt, wenn er schlafen geht
Page xii - Augenblicke des Werdens die Gestaltungsfähigkeit des Geistes treffen, die in Dogmen und Systemen schon zum Absterben verknöchert ist. Der innere Organismus des philosophischen Werdens kann einzig in der Psychologie erkannt werden, der Psychologie, die nicht allein die Entwicklung des Individuums, sondern die der Menschheit verfolgt, die sich auf der Basis der Geschichte bewegt .... Zum psychologischen Denken angeleitet, wird die Gesellschaft nicht ferner durch schwankende Meinungen beherrscht werden.
Page 314 - ... interesting conversation. There were, however, other points of inquiry, peculiarly affecting to themselves. Many of their relatives or countrymen had been devoured by sharks ; a limb or large portion of the fleshy part of the body of others, had been destroyed by these voracious fish.

Bibliographic information