Die unsichtbare Religion in der sichtbaren Religion: Formen spiritueller Orientierung in der religiösen Gegenwartskultur

Front Cover
Wie aussern sich die pluralisierten Religionsformen der Moderne bei den Menschen, und was bedeutet das fur die religiosen Institutionen? In einem qualitativ-empirischen Projekt wurden evangelische und katholische Kirchenmitglieder nach ihren spirituellen Orientierungen befragt. Auf dieser Grundlage entwickeln die Autoren den neuartigen Idealtypus der "spirituellen Wanderer". Es handelt sich um eine selbstbestimmte Form der Religiositat, die offen ist fur alle moglichen Impulse, die letzte Instanz ihrer Auswahl aber konsequent in die eigene Person verlegt. Religion wird als etwas Prozesshaftes verstanden. Die hier sichtbar werdende Haltung wird fur die Zukunft der religiosen Landschaft von fundamentaler Bedeutung sein.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Danksagung
7
Der Forschungsstand
13
Die Aufgabe
19
Die Methode
29
Die Spiritualität der Wanderer
35
Wertedimensionen der Wanderer
50
oberflächliches wird nicht gesucht
63
Das Ende der Wege? Tod und Jenseitsvorstellungen
74
Kirchenbilder
92
Das Selbstbild der Spirituellen Avantgarde
118
Vergemeinschaftungsformen der Wanderer Martin Engelbrecht
121
Netzwerke
128
Religion ohne Orthodoxie Christoph Bochinger
145
Zur Veränderung der Metapher des Weges
153
Literatur
163
Copyright

Die Kirchenbilder der Wanderer und das Verhältnis
83

Common terms and phrases

About the author (2009)

Prof. Dr. Christoph Bochinger, Bayreuth; Dr. Martin Engelbrecht, Erlangen; Prof. Dr. Winfried Gebhardt, Koblenz.

Bibliographic information