Bildungspotentiale des Fußballs: Soziokulturelle Projekte und Analysen

Front Cover
Elke Gramespacher, Rolf Schwarz
Springer Fachmedien Wiesbaden, May 10, 2018 - Education - 232 pages

Der Fußball bietet neben Chancen zur sozialen Integration auch enormes Potential zur sprachlichen, sport- und interkulturellen Bildung. Der vorliegende Band präsentiert im ersten Teil fünf sozialkulturell motivierte Fußballprojekte aus Deutschland und der Schweiz. Diese Projekte werden im zweiten Teil miteinander in einen Zusammenhang gebracht und deren Potentiale eingehend analysiert. Der Band gibt Anregungen für Konzepte sowie vielfältige Orientierungs- und Anknüpfungspunkte für neue sozialkulturell motivierte Fußballprojekte, die sich den Bildungspotentialen dieser Sportart widmen möchten.

Der Inhalt

• Das Potential sozialkulturell motivierter Fußballprojekte

• Fünf sozialkulturell motivierte Fußballprojekte in den Settings Schule, Kooperation Schule/Verein und Soziale Arbeit

• Projektmanagement, Projektevaluation und didaktische Analyse von sozialkulturell motivierten Fußballprojekten

Die Zielgruppen

• Fachcommunity Sport- und Bildungswissenschaften

• Sportlehrer und -lehrerinnen an (Ganztags-)Schulen mit erhöhtem Integrationsbedarf

• Fachkräfte der Sozialen Arbeit sowie der Kinder- und Jugendhilfe

• Vereinstrainer und -trainerinnen sowie Funktionäre und Funktionärinnen

Die Herausgeber

Dr. Elke Gramespacher ist Professorin für Bewegungsförderung und Sportdidaktik am Institut Kindergarten-/Unterstufe an der Pädagogischen Hochschule FHNW, Windisch, Schweiz.

Dr. Rolf Schwarz ist Professor am Institut für Bewegungserziehung und Sport der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.


What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2018)

Dr. Elke Gramespacher ist Professorin für Bewegungsförderung und Sportdidaktik am Institut Kindergarten-/Unterstufe an der Pädagogischen Hochschule FHNW, Windisch, Schweiz.

Dr. Rolf Schwarz ist Professor am Institut für Bewegungserziehung und Sport der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.


Bibliographic information