Zur pädagogischen Förderung älterer Arbeitnehmer

Front Cover
GRIN Verlag, May 12, 2010 - Education - 118 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Note: 1,0, Universität Hamburg (Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit stellt in Form eines praktischen Kompendiums dar, wie ältere Arbeitnehmer in ihrer beruflichen Kompetenzentwicklung pädagogisch unterstützt werden können. Dazu werden mögliche Maßnahmen der Personalentwicklung vorgestellt und bewertet, besonders geeignete Lern- und Arbeitsformen sowie ein innovatives Lernkonzept stehen dabei im Mittelpunkt. Um die gesellschaftliche Dringlichkeit und Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit der Thematik zu verdeutlichen, wird zunächst auf die Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Arbeitsmarkt und das Weiterbildungssystem eingegangen. Im Anschluss geht es um die zukünftig steigenden Arbeitsanforderungen für ältere Arbeitnehmer und deren immer noch problematische Situation in den Betrieben. Es wird lerntheoretisch dargestellt, in welcher Weise und aus welchen Gründen ältere Menschen lernen und ihre Kompetenzen entwickeln. Besonders die Entstehung von Lernwiderständen wird dabei beleuchtet. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden pädagogische Fördermöglichkeiten im Rahmen von Personalentwicklung und beruflicher Weiterbildung dargestellt und bewertet. Die Arbeit ist übersichtlich gegliedert; zum schnellen Verständnis gibt es vor jedem Kapitel einen Inhaltsüberblick sowie am Kapitelende eine Zusammenfassung der Ergebnisse.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
2
III
12
IV
34
V
63
VI
96

Other editions - View all

Common terms and phrases

allerdings ältere Beschäftigte ältere Menschen älterer Mitarbeiter Altersarmut Anforderungen Arbeit Arbeitsanforderungen Arbeitsaufgabe Arbeitsmarkt Arbeitstätigkeit behavioristischen behavioristischen und kognitiven Beispiel Beratung berufliche Handlungskompetenz beruflicher Weiterbildung Beteiligung älterer Arbeitnehmer betriebliche Bezug Bildung biografische dargestellt definiert Defizitmodell des Alterns Dehnbostel demografischen Wandels DESTATIS deutlich Deutschland eigenen eigenständig entscheiden entwickelt Entwicklung Erfahrungen Erfahrungslernen Erwachsene Erwerbspersonenpotenzial Europäische Kommission Faulstich Förderung älterer Arbeitnehmer formelles geht Geldermann gesellschaftliche Globalisierung Gründe Herausforderungen heute implizites Lernen individuelle informelles Lernen Interessen Jahren kalendarische Alter Kapitel Klaus Holzkamp Klienten kognitiven Lerntheorien Kompetenzentwicklung Konzept Lebenserwartung Lebenslangen Lernens Leistungsfähigkeit Lernenden lernentwöhnte ältere Arbeitnehmer Lernfähigkeit lernförderliche Arbeitsgestaltung Lernhemmnisse Lernkompetenz Lernkonzept Lernmodul Lernmotivation Lernprozesse Lernschranken Lernsituation Lernwiderstände Lernziele Maßnahmen Möglichkeiten muss negative pädagogischen Förderung pädagogischen Handelns Personalentwicklung Personalverantwortlichen persönliche Situiertheit positiv Potenziale Probleme ProfilPASS Prozent Selbstaktualisierung Selbstbild selbstgesteuerten Lernen Selbstwirksamkeit Selbstwirksamkeitserwartung Situation soll soziale Sozialkompetenz subjektwissenschaftliche Tätigkeiten Teilnehmer Unternehmen unterschiedliche Viele ältere Arbeitnehmer vorhandenen Kompetenzen Weiterbildungsangeboten Weiterbildungsberatung Weiterbildungsmaßnahmen wichtig Wissen Workshops Ziele

Bibliographic information