Statik der Stabtragwerke

Front Cover
Springer Berlin Heidelberg, Mar 10, 2009 - Architecture - 276 pages
0 Reviews

Auch im Zeitalter des Computers stellt die klassische Baustatik die Grundlage aller Standsicherheitsnachweise für Bauten dar. Dieses Lehrbuch führt in die komplexen Zusammenhänge der Stabstatik ein. Es soll Verständnis für den Wirkungsmechanismus der Baukonstruktionen wecken und dem Leser ein solides Grundwissen vermitteln, um in der Praxis Tragwerke berechnen und die Ergebnisse zuverlässig beurteilen zu können. Die theoretischen Zusammenhänge werden zum besseren Verständnis an vielen Beispielen erläutert. Das Buch wird vor allem Studierenden empfohlen, zur Begleitung von Lehrveranstaltungen, zur Auffrischung des erlernten Stoffes und zur Prüfungsvorbereitung. In der vorliegenden 2. Auflage wurden Ergänzungen und Aktualisierungen insbesondere im Hinblick auf die neuen Eurocodes vorgenommen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

About the author (2009)

Konstantin Meskouris ist 1946 in Athen geboren und erwarb 1964 an der Deutschen Schule Athen das Abitur. 1967 legte er die 1. Staatspr fung (Vordiplom) im Bauingenieurwesen an der TU Wien ab, 1970 die Diplompr fung an der TU M nchen. Es folgten 1974 die Promotion an der TU M nchen und 1982 die Habilitation an der Ruhr-Universit t Bochum. Dort wurde 1988 Au erplanm iger Professor. 1994 nahm er einen Ruf an die Universit t Rostock als Universit tsprofessor und Leiter des Instituts f r Baustatik und Baudynamic an. Seit 1996 leitet er den Lehrstuhl f r Baustatik und Baudynamik an der RWTH Aachen.

Erwin Hake wurde 1935 in K ln geboren und studierte nach dem Abitur an der RWTH Aachen Bauingenieurwesen. Nach dem Diplom und einer anschlie enden, etwa einj hrigen T tigkeit in einem Dortmunder Ingenieurb ro kehrte er 1962 an die RWTH Aachen zur ck, wo er bis zu seiner Promotion ber ein plastizit tstheoretisches Thema der Fl chenstatik als Assistent und sp ter als Oberingenieur am Lehrstuhl f r Baustatik und Massivbau bei Prof. Kurt Hirschfeld arbeitete. Als der Lehrstuhl 1971 geteilt wurde, entschied er sich f r die Baustatik. Auf diesem Gebiet wirkte und lehrte er bis zum Jahre 2000 als Studiendirektor im Hochschuldienst.