Die Conchylien des Mittelmeeres: Mollusca cephala

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 223 - Sie wird zu Algier zur Speise sehr gesucht und den anderen vorgezogen, doch nur im Frühjahr genossen. An den Ankerketten des Hafens hängt eiein dichten Strängen bis zwei K;i den. Tiefe. . , . '! Var. 2. mediterraneae : Kytflus gafloprovincialis. Lamarck htot nat. VI. lp ,126, Polt TeiL uti. Sie. <!. t' S3- t Я (Mytllfle edulis Var.).
Page 17 - Troschel nachgewiesen, das« die Zungenzähne mehr mit denen der Cypraeen übereinstimmen ; diese Beobachtung würde entscheidend sein können, wenn es überhaupt anginge, Marginella aus der Familie der Cypraeadae zu entfernen. Ich halte dies nach dem neuesten .Nachweis von Ueshayes nicht für zulässig, schliesse demnach in dieser Familie Erato unmittelbar an Cypraea an und lasse Marginella folgen.
Page 17 - Genus bestehen, und es war nur noch die Frage geblieben, ob es unter die Marginellen oder Cyprueen zu stellen sei.
Page 415 - l dredged in the Gulf of Spezzia a young shell which I considered to be the present Species.
Page 96 - Cette petite coquille ayant l'aspect de notre Cypricardia coralliophaga, mais à charnière de Cardita.

Bibliographic information