Ein wahrhaft guter mensch: komödie

Front Cover
s. Fischer, 1905 - German drama - 178 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 184 - Buddenbrooks ein erlebtes und tief empfundenes Weltgefühl mit einer bewußten Kunst innig verbunden hat, deshalb bleibt dieser Roman ein unzerstörbares Buch. Er wird wachsen mit der Zeit und noch von vielen Generationen gelesen werden: eines jener Kunstwerke, die wirklich über den Tag und das Zeitalter erhaben sind, die nicht im Sturm mit sich fortreißen, aber mit sanfter Überredung allmälig und unwiderstehlich überwältigen.
Page 186 - ... auf alle Fälle damit rechnen müssen. Dieses Vuch wird Vücher hervorrufen; denn es ist so geschrieben, daß man es nach allen Zeiten ausbauen und fortsetzen kann. Ja, ich glaube sogar nicht zuviel zu sagen, wenn ich behaupte, daß es Menschen hervorrufen wird, die danach leben werden; denn es ist von lauter Wirklichkeiten erfüllt, und Wirklichkeiten, mögen sie auch überraschend sein, drängen immer danach, gelebt zu werden. (Vremcr Tageblatt,) „Über liebe und Ehe...
Page 186 - Mund bin ich worden ganz und gar, und Brausen eines Bachs aus hohen Felsen: hinab will ich meine Rede stürzen in die Täler. Und mag mein Strom der Liebe in Unwegsames stürzen! Wie sollte ein Strom nicht endlich den Weg zum Meere finden!
Page 188 - Gnade ward ihm: reines Künstlertum. Aber er ist ein Schulbub und soll die Mathematik erlernen. Die Eltern sind neben ihm, ohne ihm nahe zu kommen. Und die Lehrer sind über ihm und haben Macht ohne Einsicht. So geht er hin und tötet sich. Die ganze Herbigleit des Frühlings, des gefährlichen Frühlings ist in dem Buche. vis N»ss »««> Hüllt«». Novellistisches von Johannes zig 1902. 12«. 170 SM 2,50. Schlaf. Verlag von Hermann Seemann Nachf., Leip» ziehendes Novellenbuch zusammengestellt.
Page 185 - Die Entwicklungslinie der geschlechtlichen Sittlichkeit / Die Evolution der Liebe / Die Freiheit der Liebe / Die Auswahl der Liebe / Das Recht auf Mutterschaft / Die Befreiung von der Mutterschaft / Die Mütterlichkeit der Gesellschaft / Freie Scheidung / Ein neues Ehegesetz. DER LEBENSGLAUBE. Betrachtungen über Gott, WTelt und Seele.
Page 186 - Über liebe und Ehe": . . . Und gewiß wäre es ein treffliches Erziehungswcrk, wenn alle vernünftigen jungen Mädchen mit zwanzig Jahren und alle Männer ihre Werke in die Hände bekämen. Nicht zum wenigsten ihr jüngstes „Über liebe und Ehe".
Page 188 - Menschenwege": Der vorliegende Vand zeigt einen ganzen Menschen und einen ganzen Künstler. Er ist frisch, kräftig und herb wie der Erdgeruch und ron einer stärke, wie ihn nur jungfräulicher Voden auszuströmen vermag. — Von den drei Erzählungen scheint mir „Prinz wieduwitt" die aller
Page 182 - Natur, der inner« wie der äußern. Und seine menschliche Wirkung ist so stark, daß es sich vorab nicht verlohnt, von seiner „liierarischen...
Page 182 - Litteraturwert" so ziemlich den ganzen Aücherhaufen zeitgenössischer Autoren umwirft. Es wird gewiß nicht so viele Druckmaschinen erfordern wie „Jena oder 3edan" oder der „Jörn UHI", es wird längst nicht so viel Herzen in Vewe^ung setzen wie dieser, aber wen es ergreift, der wird noch lange mit innigem Dank sich der stunde erinnern, in der er eine...
Page 182 - Charaktere und durchaus ansprechend in seinem 2til. Es ist ein zarter Abdruck feiner und feinster Empfindungen in echt künstlerischer Form. (Hamburger Eorrespondent.) Unter den Neuerscheinungen auf novellistischem Gebiet dünkt mir diese Erzählung am bedeutsamsten.

Bibliographic information