Geschichte des 1. Feldartillerie-Regiments Prinz-Regent Luitpold: Bd. 1791-1806

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 7 - Länder, wo man eine zahlreiche Cavalerie entbehren kann, aber ich kenne keines, wo man den Krieg mit einigem Vortheil ohne Kanonen führen könnte. Seit 50 Jahren hat die Artillerie schlechterdings alle Schlachten und Treffen entschieden, welche in Europa vorfielen, und, statt sie zu vermindern, vermehrt man die Menge des groben Geschützes , welches die Armeen mit sich führen, ohngeachtet der ungeheuren Kosten und der Beschwerlichkeiten , welche der Transport desselben verursacht.
Page 7 - Landes ab , welches zu vertlieidigen ist. von der stärkern oder schwächern Cavalerie, womit die Infanterie unterstützt werden kann, und von dem Verhältnis« der Artillerie in den Armeen der benachbarten Mächte. Wenn die Infanterie von einer zahlreichen Cavalerie unterstüzt ist, und der Krieg in einem Lande geführt wird, wo die Cavalerie mit Leichtigkeit und Nachdruck agiren kann, kann man eher eine zahlreiche Artillerie entbehren; aber in dem Masse, als es an Cavalerie fehlt, muss die Artillerie...
Page 7 - ... Infanterie von einer zahlreichen Cavalerie unterstüzt ist, und der Krieg in einem Lande geführt wird, wo die Cavalerie mit Leichtigkeit und Nachdruck agiren kann, kann man eher eine zahlreiche Artillerie entbehren; aber in dem Masse, als es an Cavalerie fehlt, muss die Artillerie verstärkt werden. Und in einem Defensivkrieg, besonders in einem Lande wie Bayern, welches von vielen Flüssen durchschnitten ist, wird ein starkes Verhältniss von Artillerie unumgänglich erfordert Es...
Page 6 - Linientruppen oder Füsiliere und Garnisons-infanterie. Zur Artillerie gehört Feld- und Garnisons-Artillerie, und das Verhältniss zwischen beiden bestimmt sich aus der Anzahl der Festungen, die man in einem Lande zu vertheidigen hat, und die Stärke der Infanterie, welche man in's Feld stellen kann. Die Stärke der Feldartillerie hängt nicht allein von der Stärke der Infanterie, sondern auch von der Beschaffenheit des Landes ab , welches zu...
Page 23 - Schanzarbeit, hartes Gefängnis in Eisen und Banden oder bei Wasser und Brot, Arrest bei Wasser und Brot mit und ohne Abzug der Gebühren.
Page 3 - Lutz, Luitpold: Die bayerische Artillerie von ihren ersten Anfängen bis zur Gegenwart, München 1894.
Page 41 - Details ihres Dienstes einen Heller zu gewinnen, so werden sie bald Mittel finden, <<me daraus zu machen.
Page 379 - Bufch und Messingband.') Die Gemeinen hatten am linken Oberarm ein Band aus blauem Tuche, an dem ein durchbrochenes Messingschild mit dem königlichen Namenszuge sich befand.

Bibliographic information