Die Kritik an Papsttum und Kurie bei Ulrich von Hutten (1488-1523)

Front Cover
LIT Verlag Münster, 2009 - Reformation - 455 pages
Mit zahlreichen lateinischen und deutschen Schriften wandte sich Ulrich von Hutten gegen die Macht des Papsttums und ihren EinfluSS in Deutschland. DAs brachte ihn an die Seite Martin Luthers. DIe vorliegende Arbeit bestimmt durch eingehende Analyse der Quellen zunachst den Standpunkt Huttens innerhalb des deutschen Humanismus. SIe benennt den Anfangspunkt der Papstkritik Huttens und betrachtet ihre sich standig verscharfenden Formen. VOn hier fallt ein neues Licht auf Huttens Beziehung zur Reformation Martin Luthers, seine Rolle wahrend des Wormser Reichstags und seine Agitation fur einen "Pfaffenkrieg".
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung Ulrich von Hutten in reformationsgeschichtli
8
Bemerkungen zur Quellenlage
24
Beginn der Kritik Huttens am Papsttum bis 1517
64
und dessen Bedeutung für Huttens Kritik am Papsttum
97
Huttens Kritik am Papsttum von seiner Rückkehr aus Ita
130
Huttens Kritik am Papsttum und seine Beziehung zu
204
Der Pfaffenkrieg mißlingt
293
Quellen und Literaturverzeichnis
417
Register
448
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information