Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, Volumes 64-66

Front Cover
Westermann, 1880 - Languages, Modern
0 Reviews
Vols. for 1858- include "Sitzungen der Berliner Gesellschaft für das Studium der neuren Sprachen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 38 - The stars shall fade away, the sun himself Grow dim with age, and Nature sink in years, But thou shalt flourish in immortal youth, Unhurt amidst the war of elements, The wreck of matter, and the crush of worlds.
Page 14 - ... FLOWING SEA. A WET sheet and a flowing sea, A wind that follows fast, And fills the white and rustling sail, And bends the gallant mast ; And bends the gallant mast, my boys, While, like the eagle free, Away the good ship flies, and leaves Old England on the lee. O for a soft and gentle wind...
Page 248 - Schatten sind des Lebens Güter, Schatten seiner Freuden Schar, Schatten Worte, Wünsche, Taten; Die Gedanken nur sind wahr. Und die Liebe, die du fühlest, Und das Gute, das du tust, Und kein Wachen als im Schlafe Wenn du einst im Grabe ruhst.
Page 277 - Die Erhebung der Sprache, Ihr gewählterer Schall, Bewegterer, edlerer Gang, , Darstellung, die innerste Kraft der Dichtkunst; Und sie, und sie, die Religion, Heilig sie, und erhaben, Furchtbar, und lieblich, und groß, und hehr, Von Gott gesandt, Haben mein Maal errichtet. Nun stehet es da, Und spottet der Zeit, und spottet Ewig gewähnter Maale, Welche schon jetzt dem Auge, das sieht, Trümmern sind.
Page 320 - Wenn dann der Jüngling Mann wird, und aus dem Reiche der Ideen in die Grenzen der Erfahrung zurückkehrt, so verliert sich vieles, sehr vieles von jener enthusiastischen Liebe, aber nichts von der Achtung, die man einer so einzigen Erscheinung, einem so außerordentlichen Genius, einem so sehr veredelten Gefühl, die der Deutsche besonders einem so hohen Verdienste schuldig ist.
Page 285 - Die Muttersprache zugleich reinigen und bereichern ist das Geschäft der besten Köpfe; Reinigung ohne Bereicherung erweist sich öfters geistlos: denn es ist nichts bequemer als von dem Inhalt absehen, und auf den Ausdruck passen. Der geistreiche Mensch knetet seinen Wortstoff, ohne sich zu bekümmern aus was für Elementen er bestehe, der geistlose hat gut rein sprechen da er nichts zu sagen hat. Wie sollte er fühlen welches...
Page 372 - Hier dacht ich lauter Unbekannte Und finde leider Nahverwandte; Es ist ein altes Buch zu blättern: Vom Harz bis Hellas immer Vettern! EMPUSE Entschieden weiß ich gleich zu handeln, In vieles könnt ich mich verwandeln; Doch Euch zu Ehren hab ich jetzt Das Eselsköpfchen aufgesetzt.
Page 154 - As Plautus and Seneca are accounted the best for comedy and tragedy among the Latins, so Shakespeare among the English is the most excellent in both kinds for the stage...
Page 38 - Occasion for such Emotions in the Actor, by adding Vehemence to Words where there was no Passion, or inflaming a real Passion into Fustian. This hath filled the Mouths of our Heroes with Bombast ; and given them such Sentiments, as proceed rather from a Swelling than a Greatness of Mind.
Page 280 - Gegenseitige Wirkung Ist dein Gedank' erhaben, dann macht er edler dein edles Wort, und zugleich erhöht dieses den rithmischen Ton. Aber ist dein Wort ein gemeines, so sinkt der erhabne Sinn, und solcherley Wort schwächt auch die metrische Kraft.

Bibliographic information