Zentralblatt für die Medicinischen Wissenschaften, Volume 36

Front Cover
A. Hirschwald, 1898 - Medicine
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 292 - Pick, Ein neues Verfahren zur Trennung von Albumosen und Peptonen. Zeitschr. f. physiol.
Page 352 - Verbreitung auftritt, ist die Isolation das beste Mittel, um die Verbreitung der Seuche zu verhindern. 2. Das System der obligatorischen Anmeldung, der Ueberwachung und der Isolation, wie es in Norwegen durchgeführt ist, ist allen Nationen mit autonomen Gemeinden und hinlänglicher Zahl der Aerzte zu empfehlen. 3. Es muss den gesetzlichen Behörden überlassen werden, nach Anhörung der sanitären Autoritäten die näheren VorSchriften, die den speciellen socialen Verhältnissen angepasst werden...
Page 603 - A contribution to our knowledge of the etiology of inflammations of the accessory sinuses of the nose.
Page 161 - Hantknoten; den übrigen Absonderungen des Leprakranken fehlt jede praktische Bedeutung im Sinne von Infectionsträgern". 2. „Der Ort, an welchem die Lepra den gesunden Körper zuerst, vielleicht ausnahmslos zuerst, befällt, ist der vordere Abschnitt der Nasenschleimhant, meistens der Schleimhantüberzug des knorpeligen Theiles des Septums.
Page 633 - Ohres, und zwar 1. im Zustande der Ruhe dadurch, dass der Muskel, ohne den Ablauf der Schallschwingungen der Gehörknöchelchen an sich zu erschweren, die Schwingungsweite derselben insoweit einengt, als für eine empfindungslose Wahrnehmung der sensoriellen Reize erforderlich ist. Dieser Schutz scheint...
Page 364 - Theorie entsprechen, in eine Ganglienzelle zusammengeleitet und durch den einen aus ihr entspringenden centralen Axencylinderfortsatz ins Gehirn weitergeleitet werden.
Page 347 - Beitrag zur Kenntnis der Bedeutung und der Häufigkeit palpabler Milzen bei der Rachitis.
Page 94 - Mnscnlus buccinatorius zeigte Entartung der Muskelsubstanz neben Gefässverdickung, Rundzellen-Infiltration, Bindegewebswucherung. — Der anatomische Befund legt ferner die Annahme nahe, dass der N. facialis beim Menschen seine Fasern nicht nur aus dem Kern derselben Seite, sondern auch vom Facialiskern der entgegengesetzten Seite bezieht. — Der vorliegende Fall zeigt ferner, dass das Schema des Waller'schen Gesetzes nicht mehr zu halten sei. Der peripherische motorische Nerv hängt allerdings...
Page 220 - Einfluss des Radfahrens auf die Nieren. Ein Beitrag zur Kenntnis der physiologischen Albuminurie.
Page 482 - Darreichung gelingt es, einerseits eine ungenügende Sekretion in reichlicher Weise zu steigern. andererseits eine schon in früher Zeit des Stillens versiegende Sekretion in ausreichender Weise wieder herzustellen, vorausgesetzt, dass die Brustdrüsen überhaupt gut entwickelt und nicht Krankheiten vorhanden sind, welche der Mutter überhaupt das Stillen verbieten.

Bibliographic information