Wahlrecht und Parteiensystem

Front Cover
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Jan 1, 2000 - Political Science - 479 pages
0 Reviews
Dieses Buch handelt von nichts als Wahlsystemen. Es erscheint in der dritten (zweiten UTB-) UTB-) Autlage, Autlage, für für die die es es grundlegend grundlegend überarbeitet wurde. Eingeführt wird in den gesamten Gegenstandsbereich des Wahlrechts in der modernen Staaten Staatenwelt welt in den gebotenen sachlichen, begrifflich-systematischen und theoretischen Hinsichten. Nachdem die erste UTB-Autlage rasch vergriffen war, hat die Neuauflage Neuautlage der der Schrift Schrift lange lange auf auf sich sich warten warten lassen. lassen. Obwohl Obwohl ihr ihr Gegenstand Gegenstand ein ein sy sy stematischer stematischer ist, ist, der der nicht nicht zwingend zwingend aktueller aktueller Daten Daten bedarf, bedarf, schien schien ein ein einfacher einfacher Nachdruck Nachdruck nicht nicht wünschenswert. wünschenswert. Die Die dritte dritte Welle Welle der der De De mokratisierung mokratisierung mit mit neuen neuen institutionellen institutionellen Erfahrungen Erfahrungen in andersarti gen gesellschaftlichen Umwelten und die rege politikwissenschaftli che Debatte über die Bedeutung von Institutionen im Transitions- und Konsolidierungsprozeß legten eine Focuserweiterung und damit eine umfangreiche Überarbeitung nahe. Da Wahl Wahlsysteme systeme bekanntlich ne ben mechanischen vor allem psychologische Auswirkungen haben, die erst nach drei oder vier Wahlen vollends sichtbar werden, erwies sich ein Beobachtungszeitraum von zumindest einer Dekade ebenfalls als sinnvoll. Im Mittelpunkt der Schrift steht der Zusammenhang zwischen Wahlsystem Wahl system und Parteiensystem. Er hat die breite Öffentlichkeit und ebenso die Forscher am meisten interessiert.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information