Unity and Time in Metaphysics

Front Cover
Ludger Honnefelder, Edmund Runggaldier SJ, Benedikt Schick
Walter de Gruyter, Aug 17, 2009 - Philosophy - 262 pages

Die Frage nach der Einheit ist ein Grundproblem der Ontologie, denn die Art und Weise, wie Einheit bestimmt wird, charakterisiert und prägt jede Ontologie. Ein spezifisch ontologischer Zugang hat dabei beträchtliche Implikationen, die weit über den Bereich der theoretischen Ontologie hinaus Folgen für die Behandlung anthropologischer, ethischer und auch theologischer Fragen haben. Das Problem der Einheit, ihrer Kriterien und ihrer Erscheinungsweisen stellt sich für die Autoren dieses philosophischen Sammelbands in mehrfacher Hinsicht. Besondere Kontroversen löst vor allem die Frage nach der temporalen Einheit aus. Gibt es Einheit durch die Zeit? Wie plausibel ist die Annahme von „endurers“? Ist die Überzeugung, dass Personen durch ihre Lebenszeit hindurch dieselben bleiben, begründbar, oder ist diese Überzeugung nur ein lebensweltliches Vorurteil, das korrigiert werden muss? Welche Rolle spielen die Begriffe der Potenzialität, der Vermögen und Dispositionen in diesem Zusammenhang? Kann die (zeitliche) Einheit von Entitäten mit Hilfe dieser Begriffe ontologisch gedeutet werden?

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

A DEFENSE OF THREEDIMENSIONALISM
1
UNITY AND CONSTITUTION OF SOCIAL ENTITIES
15
THE NONPHYSICALNESS OF MATERIAL OBJECTS
46
SERIOUS ENDURANTISM AND THE STRONG UNITY OF HUMAN PERSONS
67
WHY PARTHOOD MIGHT BE A FOURPLACE RELATION AND HOW IT BEHAVES IF IT IS
83
DOING WITHOUT OCCUPANTS
134
THE BEGINNINGS OF GREEK ONTOLOGY AND THE QUESTION OF TEMPORAL BEING
151
NEW IDEAS ON SUBJECT AND IDENTITY IN MEDIEVAL LOGIC
183
TIME AND EXISTENCE
198
POWERS AND FUNCTIONS
210
POWERS AND PERSISTENCE
223
NATURAL INDIVIDUALS AND INTRINSIC PROPERTIES
237
Backmatter
253
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Ludger Honnefelder, Edmund Runggaldier and Benedikt Schick, Humboldt-Universität zu Berlin.

Bibliographic information