Fröhlich Palz, Gott erhalts: Gedichte in Pfälzer Mundart

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 228 - Seht, da steht der große Hecker, Eine Feder auf. dem Hut, Seht, da steht der Volkserwecker, Lechzend nach Tyrannenblut! Wasserstiefeln, dicke Sohlen, Säbel trägt er und Pistolen, Und zum Peter sagte er: „Peter, sei du Statthalter!
Page 232 - Sigels wildes, tapfres Corps. Aber uns're Hessenschützen Ließen ihre Büchsen blitzen, Und das Corps zog sich zurück Aus war's mit der Republik. Denn hinein zu allen Toren Stürmte jetzt das Militär. Und die Freischar war verloren Trotz der tapfern Gegenwehr. Alle, die sich blicken ließen, Tat das Militär erschießen; Alle Führer gingen durch, Und erobert war Freiburg.
Page 231 - In die schöne, freie Schweiz. Doch der Peter, der kam wieder, Legt' die Statthalterschaft nieder, »Denn«, sprach er, »ich werde alt, Und verlier
Page 230 - Wiesenthal, Und daselbst stieß man bei Kandern Auf Soldaten ohne Zahl. Edler Gagern, wackre Hessen, Wollt ihr euch mit Hecker messen? Gagern, du kommst nicht zurück, Vivat, hoch die Republik! Gagern wollt...
Page 233 - Spritzenleder forcht er sich vorm Donnerwetter; heiß fiel es dem Herwegh bei, daß der Hinweg besser sei. »Ach, Madamchen«, tat er sagen, »aus ist's mit der Republik! Soll ich Narr mein Leben wagen? Nein, für jetzt nur schnell zurück! Laß für meinen Kopf uns sorgen, komm ich heut nicht, komm ich morgen; ach, wie kneipt's mich in den Leib, wende um, mein liebes Weib!
Page 229 - Pflästerer und Schieferdecker, Alles, niederig und hoch, Alles jauchzte unserm Hecker, Als er aus zum Kampfe zog. Handwerksburschen, Literaten, Tailleurs, Bauern, Advokaten, Alles folgte rasch dem Zug, Als er seine Trommel schlug. Rumbidibum, so hört man's schlagen, Rumbidibum, Dumdumdumbum; Und bei Straf...
Page 230 - Bart!?« Ach! nun hört man Schüsse knallen, Gen'ral Gagern sah man fallen Und der tapfre Hinkeldey Saß zu Pferde auch dabei. Hecker wollt' nicht länger bleiben, »Rechtsumkehrt euch!
Page 233 - Heckers Geist und Schimmelpfennig machten da den Schwaben warm: Herwegh sah's, er fuhr einspännig, und es fuhr ihm in den Darm. Unter seinem Spritzenleder forcht er sich vorm Donnerwetter; heiß fiel es dem Herwegh bei, daß der Hinweg besser sei.
Page 234 - Also ist's in Baden gangen; — Was nicht fiel und nicht entfloh, Ward vom Militär gefangen, Liegt zu Bruchsal auf dem Stroh! — Ich, ein Spielmann bei den Hessen, Der kann Baden nicht vergessen, Der den Feldzug mitgemacht, Habe dieses Lied erdacht.
Page 123 - Ich sattle mir mein Pferd, Setz' mich auf meinen Mantelsack Und reite weit umher Als Jäger aus Kurpfalz. Iu ja, ju ja, Lustig ist die Jägerei, Allhier auf grüner Haid, Iu ja, ju ja, Lustig ist die Jägerei.

Bibliographic information