Abth. Naturwissenschaftliche Schriften (13 v. in 14)

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 231 - diese Blüten der unorganischen Welt, nicht als Gebilde der primordialen Epoche zu betrachten seien? Es liegt etwas Tiefes darin, in jenen vollendeten, durch mannigfach vorspringende Merkmale so bestimmt bezeugenden Erscheinungen die Erzeugnisse einer Zeit zu suchen, welche dem jugendlichen Alter unseres Planeten angehört«.
Page 213 - S. 129 — 182 enthält das dem Gebiet der rein topographischen Geologie Angehörige. Blosse Verzeichnisse von Mineralien- und Gesteinssammlungen wurden hier nicht aufgenommen, sondern nur dasjenige zusammengestellt, dem ein in Goethes geologischen Ansichten wurzelnder Gedanke als P1incip der Aufzählung einzelner Objecte zu Grunde liegt, oder an das sich ein solcher als Folgerung knüpft. Die Aufzeichnungen über »Mineralogie von Thüringen und angrenzender Länder« (135 ff.) sind einem Fascikel...
Page 214 - Eschwege (S. 183 — 185), ein paläontologischer Aufsatz (S. 186—188) und die Abhandlung über das am Tempel des Jupiter Serapis bei Puzzuoli zu betrachtende Naturphänomen, endlich eine Auseinandersetzung über geologische Methoden, wurde anhangsweise an den Schluss des Bandes gestellt.
Page 213 - Goethe zu einem Actenfascikel zusammenheften lassen, und am 3. Januar 1814 mit einem einführenden Briefe an Knebel zur Durchsicht übersendet.
Page 213 - Geologische Probleme und Versuche ihrer Auflösung" rein deductiv aus seiner Weltanschauung im Allgemeinen entwickelt.

Bibliographic information