Vierteljahrsschrift für Musikwissenschaft, Volume 7

Front Cover
Breitkopf und Härtel., 1891 - Music
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 584 - Ob er damit auch die von Ad. Krieger herrührende Melodie gemeint hat? Im übrigen ist der Text allerdings oft nachgedruckt worden, 1) als Nr. 57 in: »Gantz neuer Hans Guck in die Welt, Das ist: Neu-vermehrte weltliche Lust-Kammer, in welcher mehr als siebenzig ausbündige neulichst ersonnene artige Schäffereye etc. zu finden. Anjetzo mit vielen Neuen Liedern vermehret worden. Zu finden bey Joh. Jon. Felseckers seL Erben«.
Page 611 - A select collection of English Songs with their original airs. By the late Joseph Ritson. Vol. III. pag. 184«. Es wäre so unmöglich nicht, daß sie vielleicht heute noch hie und da in England vorkommt. Wir schließen diese Betrachtungen mit dem Liede Nr. 102 'S. 154) «Bruder! willstu meinen Rath«.
Page 447 - Raitung1 passirt werden, doch sollen die Knaben, wie sich gebühret in Speiß undt trankh nach ihrer Nothdurfft, alß an fleischtagen mit drey, vnd an fischtagen mit 4. gutten speisen, und in 3 Wochen dreymahl gebrattenes, wohl vnd sauber gehalten, und soll suppen, und Fleisch nicht für zwo, sondern nur für ein Gericht, und mit dem Kraut und Fleisch gleichfals verstanden werden. Gleichfahls soll im Tranckh des Weins auch ein Ordnung gehalten werden...
Page 611 - Georg Heinrich Webern Sing- und SpielArien, Das ist: zur Ehren-Lust etc. Anreitzenden Lieder Erster Theil Auff gantz neue und anmuthige Melodeyen zu singen und zu spielen unterleget von Herrn Johann Friedrich Zubern der SingeKunst berühmten Liebhabern in Lübeck. Anno 1665.« Von dem hier angeführten Komponisten Zuber ist weiter nichts bekannt, als daß er um die Mitte des 17. Jahrhunderts als Stadtmusikus und Violinist zu Lübeck lebte und daselbst 1649 einen ersten Theil Paduanen, Gaillarden...
Page 208 - Baß mit dem Pedal. Den Alt Kan man auch absonderlich spielen mit 4. Partein auff dem Rückposetif / aber man muß den Discant auff dem Ober Clavir nehmen mit der Rechten Handt / den Tenor vnd Baß auff dem Pedal zugleich 2. stimmen / aber es muß sonderlich darzu Componirt sein / das der Tenor nicht höher als c ' den man das d ' auff den Pedalen seiden findet vnd auch nicht weit von einander setzet ./ nur ein 8. oder 5. oder 3. den man solches sonsten mit den Füßen nicht wol erspannen kan.
Page 58 - Transactions vol. 154; 1864, png. 501—555). Dasselbe gilt vom Gehirn der Affen (vide Carl Vogt bei Batemann: On aphasia pag. 168). Man ist nun noch weiter gegangen und hat versucht zu zeigen, daß eine Reizung der entsprechenden Gehirnpartien bei den Vögeln den Stimmapparat in Aktion setzt; gerade dadurch aber scheint mir die Vermuthung wahrscheinlich, daß diese Stimmäußerung der Vögel nichts specifisch-musikalisches ist, denn die Entwickelung der obengenannten Partien führt wohl zur Ermöglichung...
Page 447 - Zwey liderne, auch zwey parchente wammeß, das eine im Winter mit Baumwoll, das ander im Sommer ohne Baumwoll, sambt den Nestelen und macherlohn zu 6 fl. 30 kr. und noch darüber alle monath ein pahr Schue zu 14 kr. angeschlagen, solches alles Sommers, oder Winterszeit wanns die Nothdurfft erfordert, gereicht werden. Bringt also auf jeden Knaben von wegen solcher Leibs Kleider das Jahr zwülff gülden 54 kr.
Page 428 - leichter unterscheidbar sein als aufeinanderfolgende, da zwei Inhalte um so leichter in irgend einer Beziehung unterschieden -werden, je mehr sie in den übrigen Beziehungen gleich sind«, Erfahrung lehrt aber das Gegenteil — S. 60, vgl. S. 22: vermöchte in seiner Künstlichkeit meines Erachtens wohl niemanden der Mehrheitsansicht abspenstig zu machen'; doch bietet es dem Verfasser Gelegenheit zu ersten Aufstellungen über das wichtige Verhältniß der Verschmelzung gleichzeitiger Empfindungs-inhalte...
Page 3 - Ihre Genesis ist folgende. Es war gestritten worden, ob auch bloße Instrumentalmusik, bey der ein Künstler nur dunkle leidenschaftliche Begriffe in seiner Seele liegen gehabt, einer Analyse in hellere bestimmtere fähig seyn sollte?
Page 426 - Terminologie dienen, theils dem bereits im ersten Bande definirten, für die Untersuchungen des zweiten Bandes aber besonders wichtigen Begriffe der »Analyse oder Zerlegung" 1 gewidmet sind, wendet sich der Verfasser in den §§ 16 und 17 sogleich dem Hauptprobleme dieses Bandes zu, welches, da das Empfindungsmaterial durch Analyse nicht wohl verändert werden kann (S. 9 ff.), in der Frage Ausdruck findet: »Werden bei gleichzeitiger Einwirkung mehrerer einfacher Wellen mehrere oder nur ein Ton...

Bibliographic information