Lehrbuch der historisch-kritischen Einleitung in die kanonischen Schriften des Alten Testamentes, Volume 1

Front Cover
Heyder & Zimmer, 1853 - Bible - 747 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents


Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 704 - Tenebit igitur hunc modum in scripturis canonicis, ut eas, quae ab omnibus accipiuntur ecclesiis catholicis, praeponat eis, quas quaedam non accipiunt: in eis vero, quae non accipiuntur ab omnibus, praeponat eas, quas plures gravioresque accipiunt, eis quas pauciores minorisque auctoritatis ecclesiae tenent. Si autem alias invenerit a pluribus, alias a gravioribus haberi, quamquam hoc facile invenire non possit, aequalis tamen auctoritatis eas habendas puto.
Page 658 - Quodsi aliquis dixerit, Hebraeos libros postea a Judaeis esse falsatos, audiat Origenem, quid in octavo volumine expían a tionum Esaiae huic respondeat quaestiunculae : quod nunquam dominus et Apostoli, qui caetera crimina arguunt in scribis et Pharisaeis, de hoc crimine, quod erat maximum, reticuissent, sin autem dixerint post adventum Domini salvatoris et praedicationem Apostolorum libros Hebraeos fuisse falsatos, cachinnum tenere non potero , ut salvator et Evangelistae et Apostoli ita testimonia...
Page 605 - Jam pridem cum voluminibus Hebraeorum editionem Aquilae confero , ne quid forsitan propter odium Christi synagoga mutaverit : et ut amicae menti fatear , quae ad nostram fidem pertineant roborandam plura reperio.
Page 705 - Chronicon totius divinae historiae possumus appellare, qui liber apud nos Paralipomenon primus et secundus inscribitur. Octavus Esdras, qui et ipse similiter apud Graecos et Latinos in duos libros divisus est.
Page 674 - Gchülfen, und von diesen an die Gelehrten zu Tiberias, welche sie aufgeschrieben und ihr den Namen Masora beigelegt haben." S. 67.: „. . . . Und so ging es uns , bis die Puñete sind feste gesetzt worden, und diese Zeit hat bis zu der Zeit, da der Talmud geschlossen worden, gedauert, das ist bis...
Page 740 - Namen zu nennen, quod sicut aedificium declinans a fundamento disponitur ad ruinam, sie expositio mystica discrepans a sensu literali reputanda est indecens et inepta, vel saltem minus decens ceteris paribus et minus apta.
Page 289 - hat Jeremia's schriftliche Darstellung für diese spätem /eilen noch viel eigentümliches und selbst schöpferisches, eine reiche Fülle neuer Bilder mit grosser Zartheit der Schilderung, eine sich jedem der verschiedensten Gegenstände leicht anschmiegende Gewandtheit und malerische Klarheit, dabei eine schlichte Einfachheit, welche sich von der weit höher gehaltenen Künstlichkeit seines Zeitgenossen Ilabakuk sehr fern hält
Page 372 - Als Grundgesetz der Stimme kann der Rhythmus in keiner menschlichen Rede ganz ausbleiben ; aber er tritt desto deutlicher hervor, je mehr mit der zunehmenden Gemüthsaufregung die Wogen der Stimme schwellen und die Masse und Kraft der Bewegung steigern, je entschiedener folglich ihr Streben nach Gleichgewicht ist, und je weiter ihre Hebungen und Senkungen auseinander treten. Am vollkommensten in der Poesie, wo die Seele selbst, auf dem sanft wogenden Lebensgrunde in...
Page 745 - Die Heilige Schrift Altes und Neues Testaments / Nach dem Grund=Text aufs neue übersehen und übersetzet: Nebst Einiger Erklärung des buchstäblichen Sinnes / Wie auch der fürnehmsten Fürbilder und Weissagungen von Christo und seinem Reich / und zugleich Einigen Lehren die auf den Zustand der Kirchen in unseren letzten Zeiten gerichtet sind; Welchem allem noch untermängt Eine Erklärung die den inneren Zustand des geistlichen Lebens / oder die Wege und Wirckungen Gottes in der Seelen / zu deren...
Page 462 - Sagen finden, wie z. B. in der der Patriarchen, des Moses, Bileam, Simson, Elia, Elisa, da liegen allemal Erzählungen vor, welche erst geraume Zeit nach ihren Ereignissen aufgezeichnet worden sind; wo dagegen die Tbatsachen natürlich erscheinen, wie zB in den Büchern Esra, Nehemia, l Makk. , da ist die Aufzeichnung meist, wenn auch nicht immer, gleichzeitig mit den Ereignissen oder bald nach ihnen erfolgt.

Bibliographic information