Verlorene Leute ...

Front Cover
B. Cassirer, 1902
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 197 - ... himmelwärts uns zu träumen. „Alles ringsum" — so endet diese Dichtung — „schaut mild und freundlich drein. Das Meer ist auffallend ruhig geworden; man spürt in dem frischen Hauch, mit dem es die noch von der Tageshitze nicht abgekühlten Berge anweht, eine Fülle verhaltener, gewaltiger Kraft. Die goldenen Zeichen der Sternbilder erscheinen am dunkelblauen Nachthimmel als eine feierliche Inschrift, die auf die Seele wie ein Zauber wirkt und den Verstand durch die süße Erwartung irgendeiner...
Page 193 - ... Sehnsucht packte den Falken und Schmerz, und alle seine Kraft zusammenfassend, schrie er: „O, könnt' ich noch einmal zum Himmel empor mich schwingen und in der Freude des Kampfes den Feind an die wunde Brust drücken, daß er in meinem Blut erstickte." Die Schlange aber dachte bei sich: „Schön muß es wohl sein dort oben am Himmel, wenn er also danach sich sehnt.
Page 194 - Wehklagend schlugen die Wogen des Meers ans Gestein; doch der Falke, der tote, war nimmer zu schauen . . . In ihrer Felskluft liegend, dachte die Schlange eifrig nach über den Tod des Falken und sein Streben zum Himmel. Und sie schaute in jene Ferne, die immer wieder den Gedanken des Glücks im Herzen erwecket. Und es dachte die Schlange bei sich: „Was mocht...

Bibliographic information