Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-Historische Classe

Front Cover
K. K. Hof- und Staatsdruckerei, 1881 - Bulls, Papal - 16 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 79 - Blüten gleichsam gehüllt, umkränzen die Spiegel der Teiche Und sehn sich drinnen. Zur Seite blitzt aus dem grünlichen Meere Ein Meer voll güldener Strahlen durch Phöbus
Page 69 - Es hat jemand die Lichtwehrschen Fabeln verbessert herausgegeben. Man vermuthet, daß sich Herr Ramler diese Freyheit genommen, und ist sehr begierig zu sehen, wie Lichtwehr diese Freyheit aufnehmen wird.
Page 307 - Arniin in Wien vor, betitelt: Bemerkungen zum Index Stoicorum Herculanensis', um deren Aufnahme in die Sitzungsberichte der Classe der Verfasser ersucht. Die Abhandlung wird einer Commission zur Berichterstattung zugewiesen. Das w. M. Herr Hofrath Leo Reinisch überreicht das Manuscript des II. Bandes seiner ,Somali'-Publication, enthaltend ,Das Wörterbuch der Somali-Sprache'.
Page 396 - Schrift angeführt (Gott will nicht den Tod des Sünders, sondern dass er sich bekehre; der Schacher am Kreuze) und dabei der Psalter citiert (die Barmherzigkeit über alle Werke Gottes PS.
Page 201 - Todtenschuh binden, wenn diese hier aufgehen' (Ekki kann ek helskö at binda, ef thesner losna). — S. dagegen die andre Fassung S. 109 f. III. Zustände und Torgänge als gleichzeitig betrachtet. A. An Einer Person. 1. 2. Für zwei oder mehr 1. sinnliche oder 2. unsinnliche Zustände, die gleichzeitig an einer Person erscheinen, Beispiele anzuführen, ist nicht nöthig. S. oben S. 173 ff. 3. Ein sinnlicher und ein unsinnlicher Zustand. Es werden entweder a. Beide angegeben; s. oben S. 173 ff. oder...
Page 124 - ... in Band., Thorarinn und Snorri in Heidh., Thorkell in Hrafnk., Thorbjörn in Haens. Der Typus des Dichters: Der Dichter ist eitel, empfindlich, übermüthig, gewaltthätig und von sehr scharfer Zunge. Björn, in Bjarn, Thormodhr in Fostbr., Gunnlaugr, Hallfredhr, Kormakr. — Der sanfte Thorarinn in Eyrb. macht eine Ausnahme. Er galt vielleicht nicht als Dichter von Beruf. Auswahl aus der dichterischen Ueberlieferung scheint es zu sein, wenn böse, gefährliche Menschen so oft den bezeichnenden...
Page 195 - ... Nebenpersonen ergeht, wird nicht erzählt, sobald sie nicht mehr in die Handlung eingreifen. Es heisst entweder ausdrücklich er or sögunni, die Geschichte befasse sich nicht mehr mit ihnen, oder sie werden einfach fallen gelassen. Es sind das öfters durchaus nicht unwichtige Personen, besonders Frauen. Was z. B. mit Thuridhr in Eyrb., mit Thordis und Thorbjörg in Fostbr., mit Kolfinna in Hallfr., mit Steingerdhr in Korm., mit Hallgerdhr in Njala später geschieht, erfahrt man nicht. Letzteres...
Page 177 - ... von Bärenfell: Laxd. C. 29, S. 114 Geirmundr. Silberring am Finger : Laxd. C. 63, S. 274 Thorsteinn. — Goldring: Laxd. C. 63, S. 272 Bolli. — Ein grosser Ring: Laxd. C. 63, S. 274 Thorleikr. Helm: Eigla C. 55, S. 304 Egill, Eyrb. S. 81 Steinthorr, Vallal. S. 212 Halli. — Goldhelm: Laxd. C, 23, S. 93 Olafr, C. 49, S. 194 Kjartan. — Stahlhaube mit handbreitem Rand : Laxd. C. 63, S. 276 Hunbogi. Ringpanzer: Laxd. C. 63, S. 276 Hunbogi. Rother Schild mit Goldkreuz : Laxd. C. 49, S. 194 Kjartan....
Page 233 - Steinthöri bönda i yödhum fagnadhi ok medh miklum kostnadhi). Darauf Geschichte von den Knaben Thorsteinn und Grimr, die Ljotr erschlagen und zu Steinthorr flüchten, — wo sie Alle beim fröhlichen Gelage finden, S. 38. Heidh. S. 318. 333 f. 344. 346. 349 Eigenthümliche Färbung der Pferde, welche Thorarinn hatte stehlen lassen. Hrafnk. S. 8 Schönes Wetter, als Einarr die Schafe sucht. — S. 39 Bodenbeschaffenheit des Locals der folgenden Begebenheit. Korm. C. 5, S. 38 An Thorkels Hausthürc...
Page 250 - Seinen inzwischen gcthan haben mögen, ist nicht zu errathen, jedenfalls ist es unwichtig. Hrafnk. S. 36 ff. Eyvindr — Hrafnkell. — (S. 38) Eyvindr — Hrafnkell — Eyvindr. Haens. S. 135 Blundketill — Thorir. — S. 140 Blundketill — Thorir (Nü skal segja, hvat Thörir hefst at). Laxd. C. 63. 64, S. 270 ff. Was Thorgils und die Seinen während des langen physiognomischen Gespräches zwischen Helgi und dem Schäfer gethan haben, ist nicht zu errathen. — C. 76, S. 326 Thorkell — Gudhrun....

Bibliographic information