Der HPLC-Schrauber

Front Cover
John Wiley & Sons, Jan 16, 2014 - Science - 174 pages
Probe ins Gerät stellen, Knopf drücken, Ergebnis erhalten – so reibungslos verläuft der Laboralltag mit HPLC-Geräten selten. Oft sind es Kleinigkeiten, die zu Störungen führen, und nicht immer muss der Kundendienst sofort bestellt werden.

Wer weiß, an welchen Teilen geschraubt werden darf und an welchen nicht, kann kleine Probleme selbst beheben – leicht, schnell, ohne großen Kostenaufwand. Mit dem gesammelten Wissen aus dreißig Jahren Serviceerfahrung führt der HPLCSchrauber den Anwender an Aufbau und Funktionsweise seines Gerätes heran und verzichtet dabei bewusst auf theoretischen Ballast. Stattdessen zeigen wertvolle Hinweise, die so nicht in den Handbüchern der Hersteller zu fi nden sind, wie man Fehlerquellen aufdeckt und beseitigt.

Aus der Praxis für die Praxis – für alle Schrauberinnen und Schrauber, die gern selbst zum Werkzeug greifen, wenn das HPLC-Gerät mal wieder nicht so funktioniert, wie es soll
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Section 4
Section 5
Section 6
Section 7
Section 8
Section 17
Section 18
Section 19
Section 20
Section 21
Section 22
Section 23
Section 24

Section 9
Section 10
Section 11
Section 12
Section 13
Section 14
Section 15
Section 16
Section 25
Section 26
Section 27
Section 28
Section 29
Section 30
Section 31
Section 32

Other editions - View all

Common terms and phrases

Absorption allerdings Ansaugschlauch Anschluss aufdem Auslassventil Autosampler Bauform beiden Bourdonrohr Brechungsindex Brechzahl Chromatogramm Copyright IDEX Corp Copyright Sykam Copyright Techlab Copyright TechlabGmbH Datensystem Degaser deswegen Detektor Deuteriumlampe Dichtung Diodenarray­Detektor Doppelkolbenpumpe Druck Druckschwankungen Dynoden Edelstahl Effekt einfach Einkolbenpumpe Einlassventil Elektronen Eluenten Fehlermöglichkeiten Fingerpumpe Firma flanschlose Flasche Fluoreszenz Fluoreszenzdetektoren Fluss Flüssigkeit Flussrate funktioniert Gassensor geht Gerät Geschwindigkeit Gewinde gibt gleich größer Hersteller hohen Hohlraum HPLC HPLC­Pumpen INJECT Injektionsport Injektor Innendurchmesser isokratische Kapillare kleinen Kolben kommt Konus Kugel Lampe Laufmittel Leitung Licht Lichtstrahl Loop Luft meistens Messzelle Mischkammer mL/min möglich Monochromator Motor muss Nadel natürlich Nocke normalerweise Nullmodem Ofen Peaks PEEK Peltier­Element Photomultiplier Polyetheretherketon Polytetrafluorethylen Prinzip Probe Probenaufgabe Probennadel Probenschleife PTFE Pumpe Pumptubing­Cassette Reparaturmöglichkeiten Reproduzierbarkeit Rotor­Seal Saugphase Säule Schlauch Schlauchpumpe Schleife Schneidringe Schraube serielle Signal Spritze Stahl Stator Strahlung System Teflon Temperatur Totvolumen Typische typischerweise Ultraschallbad unsere UV­Detektor UV­Strahlung Ventil Verbindung verwenden verwendet Volumen Vorteil Wasser Wellenlänge wieder Zelle zwei Zweikolbenpumpen

About the author (2014)

Werner Röpke, Jahrgang 1950, ist Mitbegründer und Geschäftsführer der TECHLAB GmbH in Braunschweig. Nach Technikerschule und diversen Fortbildungen hat er unter anderem an der Universität von Chiang Mai, Thailand, gearbeitet und dort die instrumentelle Analytik betreut. Werner Röpke ist Inhaber verschiedener Patente auf dem Gebiet der Hochleistungsfl üssigkeitschromatographie und hat sich während der Tätigkeit in seiner Firma umfassendes Wissen über Hochdruckpumpen und sonstige HPLC-Hardware angeeignet.

Bibliographic information