Atlas der MR-Angiographie: Techniken und klinische Anwendung

Front Cover
Henrik J. Michaely, Peter Reimer, Stefan O. Schönberg
Springer-Verlag, Jan 29, 2015 - Medical - 407 pages
0 Reviews
Die Magnetresonanz-Angiographie (MRA) hat sich mittlerweile als Routineverfahren etabliert. Der Vorteil dieser Technik ist, dass sie nicht-invasiv ist, dass von ihr keine Strahlenbelastung ausgeht und die Kontrastmittel gut verträglich sind. Der Band gibt für alle gängigen Anwendungsmöglichkeiten klare Empfehlungen, die den neuesten Wissensstand widerspiegeln. Denn nur wenn valide Daten erzeugt werden, ist eine zuverlässige Befundinterpretation möglich. Ein Buch für alle, die sich mit dem zukunftsweisenden Verfahren MRA vertraut machen wollen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

1 Technik
1
2 Kontrastmittel
27
3 MRAngiographie der supra aortalen Gefäße
37
4 Pulmonalgefäße
61
5 Herz
73
6 Arterien der oberen Extremität
131
7 Abdomen Niere
147
8 Mesenterialgefäße
177
9 Abdomen Tumor
197
10 Aorta1
225
11 Magnetresonanztomographie der BeckenBeinFußArterien
279
12 GanzkörperMRAngiographie
365
13 Bildgebung bei Venenerkrankungen
377
Serviceteil
403
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

A.iliaca A.poplitea A.tibialis Abgang akquiriert Akquisition Akquisitionszeit akuten anatomische Aneurysma Aneurysmata Angiographie Aorta abdominalis Aortenaneurysma Aortenanomalien Aortenbogen Aortendissektion aortoiliakalen arteriellen Arterien Arteriosklerose Arteriovenöse aufgrund axialen Becken-Bein-Arterien Bild Bildqualität Bypass CE-MRA communis dargestellt Darstellung Datensatz deutlich Diagnostik Dissektion distal Erkrankungen Etage Extremität femoris femoropoplitealen Hämangiom häufig Herz hohe Infarkt inferior Ischämie k-Raum Kardiale Kardiomyopathie Klinische Information Kollateralen Kongenitale Kontrast Kontrastmittel Kontrastmittelgabe Kontrastmittelspätanreicherung kontrastmittelverstärkten kontrastverstärkte koronalen Koronararterien kruropedalen Läsionen linken Ventrikels Magn Reson Imaging magnetic resonance Magnetresonanztomographie Malformationen meist Metastase MIP-Bild MR-Angiographie Myokard Myokardinfarkt Myokarditis nativen Nieren Nierenarterien Nierenarterienstenose Nierenvene offener Pfeil Ortsauflösung Parallele Bildgebung Patienten Patientin pAVK Perfusion peripheren Phase posterior proximal Radiol räumliche Auflösung rechten Segment Sequenzen Signal Signal-Rausch-Verhältnis Signalintensität Sinus sodass sowie Stenosen subclavia superficialis superior T1-Zeit T2-gewichteten T2-Wichtung Takayasu-Arteriitis Technik Thrombose Truncus Truncus coeliacus Tumoren unterschieden vaskulären Vaskulitiden Venen venöse Ventrikel Veränderungen Verlauf Verschluss vertebralis Volume Rendering Vorhof zeigt zeitaufgelöste MRA

Bibliographic information