Die Meningitis cerebro-spinalis epidemica: vom historisch-geographischen und pathologisch-therapeutischen Standpunkte

Front Cover
Hirschwald, 1866 - Meningitis - 189 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 152 - Wärterin nach Hause zurück und stirbt hier am 26. Februar an Meningitis epidemica, und zwar war dies, mit Ausnahme eines am 15. Januar daselbst vorgekommenen tödtlichen Falles, der erste Todesfall an Meningitis in Sullenczyn; zur Beerdigung dieses Mädchens war die Familie des Verwalters K. aus der Ortschaft Podgass nach Sullenczyn gekommen, und zwar war diese Familie von dem Knechte D. und der 4jährigen Tochter 0. des Lehrers R. in Podgass begleitet gewesen; nach ihrer Rückkehr...
Page 152 - Sulleuczyn gekommen, und zwar war diese Familie von dem Knechte D. und der 4jährigen Tochter 0. des Lehrers R. in Podgass begleitet gewesen; nach ihrer Rückkehr vom Leichenbegängnisse erkrankte alsbald ein kleines Kind des K., das bereits nach 24stündigem Krankheitsverlaufe stirbt, alsdann der Knecht D., der am 4., und endlich das Mädchen R., das am 7. März erliegt.
Page 189 - Hospital Notes and Memoranda; in illustration of the Congestive Fever, (so called,) as it occurred in 1862-3, in the Camps around Newbern.
Page 152 - Am 8. Februar erkrankte in der Ortschaft Sczakau der 20jährige K., welcher von dem aus dem Dorfe Sullenczyn herbeigeeilten Mädchen W. gepflegt wird. Nach dem Tode des K. kehrt seine Wärterin nach Hause zurück und stirbt hier am 26. Februar an Meningitis epidemica, und zwar war dies mit Ausnahme eines am 15. Januar daselbst vorgekommenen tödtlichen Falles der erste Todesfall an Meningitis in Sullenczyn. Zur Beerdigung dieses Mädchens war die Familie des Verwalters K.
Page 58 - Lumbalkriimniuug ist verschwunden. Versucht man, den Kranken aufzurichten, so erhebt man entweder den ganzen Körper, und der Kranke rutscht bei angestrengten Beugungsversuchen stocksteif nach dem Fussende des Bettes herab, oder es gelingt vermöge eines Restes von Beugefähigkeit im Lenclentheil den Patienten in halbsitzende Stellung zu bringen, welche indessen wegen der heftigen spannenden Schmerzen in der Wirbelsäule nur kurze Zeit ertragen wird.
Page 90 - Zustand" entwickelt, resp. die Kranken unter mussitirenden Delirien oder soporös mit trockener, rissiger Zunge, fuliginösem Belag der Zähne, Lippen und Nasenflügel, kalten Extremitäten, kleinem, sehr beschleunigtem Pulse, unwillkührlichen, zuweilen diarrhoischen Ausleerungen, Decubitus ua ähnlichen Erscheinungen erliegen.
Page 146 - Meningitis epidemica in diese Gruppe aufzunehmen, wenn man sich überzeugt, dass diese Krankheit, ganz abgesehen von der vorläufig noch durchaus dunkelen pathogenetischen Seite, in symptomatologischer und anatomischer Beziehung kaum ein Moment bietet, das jenem weiten und elastischen Begriffe von „Typhus
Page 153 - Symptom atologischen und anatomischen Standpunkte beurtheilt, einerseits den ausgesprochenen Charakter einer (eitrigen) Entzündung der pia mater des Gehirns und Rückenmarks trägt, andererseits eine Reihe von primär und secundär auftretenden, auf ein...
Page 70 - Meningitis epidemica, als Erbrechen im Anfange des Leidens, ist eine meist während der ganzen Krankheitsdauer anhaltende und sehr hartnäckige, oft nur mit wiederholt gegebenen Purganzen oder selbst drastischen Abführmitteln zu beseitigende...
Page 151 - Compagnie nur einer und zwar der leichteste Fall, während beim zweiten Bataillon, das in derselben...

Bibliographic information