Mittelalter

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 52 - Wo ferne Ereignisse verloren gegangen wären im Dunkel der Zeit, da bindet sich die Sage mit ihnen und weiß einen Theil davon zu hegen; wo der Mythus geschwächt ist und zerrinnen will, da wird ihm die Geschichte zur Stütze.
Page 162 - Hat sie ein Kind geboren, Wohl zu der halben Nacht. 14 Das Mühlrad DS: VORT hoch auf jenem Berge Da geht ein Mühlenrad, Das mahlet nichts denn Liebe Die Nacht bis an den Tag. Die Mühle ist zerbrochen, Die Liebe hat ein End ; So segn' dich Gott, mein feines Lieb! Jetzt fahr
Page 52 - Während die Geschichte durch Thaten der Menschen hervorgebracht wird, schwebt über ihnen die Sage als ein Schein, der dazwischen glänzt, als ein Duft, der sich an sie setzt.
Page 414 - Untreu hält Hof und Leute, Gewalt fährt aus auf Beute, So Fried als Recht sind todeswund: Die dreie haben kein Geleit, die zwei denn werden erst gesund. IKarl Simrockl Das Reichslehen Ich hab' ein Lehen, alle Welt, ich hab
Page 86 - Iugendempsindungen erinnert und gerne nachempsindet, was er damals von Gram und Lust durchlebt, der wird gerne einstimmen, daß dieser Minnegesang, voll der geheimsten Züge der Wahrheit, jenen schwer zu erfassenden, gegen jede Bezeichnung in Worten sich sträubenden Zustand des ersten Seelenlebens in einer Wärme und Tiefe...
Page 4 - Woher ich dies und das genommen? Was geht's euch an, wenn es nur mein ward, Fragt ihr - ist nur der Bau vollkommen -, Woher gebrochen jeder Stein ward?
Page 388 - Gute herzte, keiner Erfahre das als er und ich Und ein kleines Vögelein, Tandaradei! Das wird wohl verschwiegen sein.
Page 426 - Suchet meine Frau Venus einen Ritter nieder, der soll an vier Enden in die Welt neigen, einem Weibe zu Ehren; sticht aber sie ein Ritter nieder, der soll alle die Rosse haben, die sie mit sich führt.
Page 415 - ... abgetragen: Daß er mich aus dem Buche schabe. Wer ihm was soll, der mag wohl sorgen: Eh ich ihm lange schuldig blieb, eh wollt ich bei den Juden borgen. Er schweigt bis auf den letzten Tag; dann aber nimmt er sich ein Pfand, wenn jener nicht bezahlen mag. Welt Du zürnest, Walther, ohne Not, verweile länger noch bei mir.

Bibliographic information