Handbuch der Anatomie des Menschen: für Studirende und Aerzte

Front Cover
Schultz, 1881 - Anatomy - 928 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 819 - Organs und des radiären unmittelbar auf die nachweisbaren Enden des Schneckennerven auslaufenden Kanalsystems gestattet. Das Epithel wechselt seine Beschaffenheit an den verschiedenen Wänden und selbst im Bereiche einer und derselben Wand. Auf den Abhängen der Papilla spiralis, in der Regio alveolaris der Membrana reticularis besteht das Epithel aus kurzen cylindrischen Zellen, die in die Alveolen eingesetzt sind und, wie letztere, in den einzelnen Reihen alternirend zu einander gestellt sind....
Page 496 - Gehen mehrere Aeste nach einander auf derselben Seite eines Stammes ab, während auf der entgegengesetzten Seite keine oder nur verhältnissmäüsig schwache.
Page 811 - Übereinstimmung wird die Furche nach den Blindsäcken hin enger. Gleichzeitig nimmt die Paukenlefze, namentlich nach dem Kuppelblindsack hin, an Breite zu. Die Crista acustica mit den Zähnchen dagegen wird allmälig schmäler und stellt...
Page 819 - Zona pectinata, andrerseits auf den Sulcus spiralis übergehen. Durch Diffusion sah ich diese Zellen in jene grossen runden Zellen sich umwandeln, welche zuerst von Claudius beschrieben worden sind. Auf der Zona pectinata und perforata ist im Anschluss an die eben beschriebenen Epithelzellen ein durch die Kleinheit seiner Zellen ausgezeichnetes Plattenepithel ausgebreitet An der Lamina spiralis secundaria, im Bereiche des Sulcus spiralis und der Crista acustica werden die Zellen des Plattenepithels...
Page 813 - Margo crenulatus ausgezeichneten Ende des Schneckennerven hin sieht man die Kanälchen zu zwei, drei und, je nach der Breite jedes Vorsprunges dieses Randes, in vermehrter Zahl convergiren und in einen Hohlraum einmünden, der sich saumartig um das in einem Vorsprunge des Margo crenulatus enthaltenen Faserbündel herumzieht. Sind die inneren C o rti...
Page 300 - Verknöcherung hervorgegangene nnd mit Schmelz bedeckte Krone besitzt eine freie, dem Hohlraum der ursprünglichen Zahnkapsel zugewendete Oberfläche, ist aber gleichfalls von einer provisorischen mit dem Knochenparenchym der Kiefer in Continuität stehenden Kapsel umgeben. Die Wurzeln dagegen im jeweiligen Bildungszustande bieten, zu keiner Zeit eine freie Fläche dar; sie gelangen nicht bei ihrer Verlängerung in den Hohlraum der ursprünglichen Zahnkapsel, sondern bleiben an ihrer ganzen Oberfläche...
Page 820 - Fadenzellen usw veranlasst haben. An den mit den gewöhnlichen Reagentien behandelten Präparaten sind die Kerne namentlich der kleinzelligen Epithelien durch die dunkle Contour und den starken Glanz sehr ausgezeichnet An zerstörten Präparaten liegen dieselben frei in grosser Anzahl über die Paukenwand des häutigen Schneckenkanals verbreitet; sie adhäriren natürlich sehr leicht an solchen Stellen, wo Vertiefungen und Erhabenheiten sich vorfinden, wie zB in den Furchen der Zona pectinata und...
Page 813 - Fasern bewirkt werden. Dies ist die Gegend, welche Habenula perforata genannt worden ist, indem man, in vielen Fällen wenigstens, die dunkel schattirten Stellen auf Öffnungen bezog, durch welche die an senkrechten Durchschnitten der Paukenlefze sichtbaren Kanälchen sich öffnen und die Enden des Schneckennerven aus der Lamina spiralis ossea zum Gor tischen Organe hindurchtreten lassen.
Page 815 - Aufsen von der Regio alveolaris, also nach der Anheftungsstelle hin, zeigt die in Rede stehende Lamelle keine deutliche alveolare Ausbildung und geht vielmehr als ebene, sich leicht faltende Lamelle einerseits in die Zona pectinata, anderseits in die Zona perforata über. Die Anheftungsstelle dieser beiden Zonen findet sich ganz in der Nähe der Anheftungsplatten der G örtlichen Fasern.
Page 811 - ... eine Reihe papillenartiger Auswüchse dar, welche von der Paukenlefze an der Stelle ausgehen, wo die Vorhofswand unter einem spitzen Winkel mit ihr zusammentrifft. An dem Kuppelblindsack setzen sich einige...

Bibliographic information