Anmerkungen und zusätze zur entwerfung der land- und himmelscharten

Front Cover
W. Engelmann, 1894 - Map projection - 95 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 60 - weiter weg ist, immer kleiner, und die am Rande herumliegenden Länder unendlich klein. Wenn es demnach die Frage ist, die Erdfläche so zu entwerfen, dass
Page 78 - beschränkten, betrachtete Lambert die Aufgabe der Abbildung einer Kugel auf eine Ebene von einem höheren Gesichtspunkte aus und stellte zuerst gewisse allgemeine Forderungen auf, welche die Abbildung zu erfüllen habe: insbesondere die Forderung der Winkeltreue oder
Page 3 - in Absicht auf ein Haus, Hof, Garten, Feld, Forst etc. ist. Dieses würde, nun ganz wohl angehen, wenn die Erdfläche eine ebene Fläche wäre. Sie ist aber eine Kugelfläche, und damit
Page 3 - der Sphäre, liegt, das soll auch in der Landcharte in gerader Linie liegen. 5) Die geographische Länge und Breite der Oerter soll auf der Charte
Page 62 - Amerika, ihre grösste Länge von Norden nach Süden haben, ist es besser, wenn man diese Zeichnungsart
Page 62 - Da indessen die ersten 30 Grade der Breite nicht sehr ungleich sind, so fällt eine
Page 3 - überhaupt mehrere Bedingungen an, denen eine vollkommene Landcharte Genüge leisten soll. Sie soll 1) die Figur der Länder nicht verunstalten. 2) Die
Page 3 - ebenfalls im Verhältniss der wahren Entfernungen seyn. 4) Was auf der Erdfläche in gerader Linie, das will eigentlich sagen auf einem
Page 3 - der Länder sollen auf der Charte ihre wahren Verhältnisse unter sich behalten. 3) Die Entfernungen jeder Oerter von jeden ändern
Page 3 - können gefunden werden etc. Das will nun überhaupt sagen, die Landcharten sollen in Absicht auf ganze Länder, ganze

Bibliographic information