"Kinder von heute werden in Watte gepackt" - der Wandel der Kindheit seit den 1950er Jahren und seine pädagogische Bedeutung

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Padagogik - Kindergarten, Vorschule, fruhkindl. Erziehung, Note: 1,0, Universitat Osnabruck, Veranstaltung: Allgemeine Grundlagen der Erziehungswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Menschen neigen dazu, ihre eigene Generation als die herausragende Generation anzusehen. Die eigene Kindheit wird haufig glorifiziert und die nachfolgenden Generationen von Kindern und Jugendlichen werden bestenfalls belachelt oder gar bemitleidet ("Die Jugend von heute!") wobei oftmals ein herabwurdigender Unterton mitschwingt. Ein gutes Beispiel fur eine solche Perspektive ist der Text eines unbekannten Autors, der seit einigen Jahren im Internet kursiert und im Jahre 2004 vom "Stern" unter dem Titel "Eine Generationengeschichte" abgedruckt worden ist. Der Autor beschreibt in diesem Text seine eigene Kindheit und die der Kinder der 50er, 60er und 70er Jahre des 20. Jahrhunderts. Diese Arbeit beschaftigt sich mit der Frage, wie sich die Kindheit seit den 1950er Jahren bis heute gewandelt hat und inwiefern sich dieser Wandel auf die Kinder und ihre Entwicklung und auch Bildung auswirkt. Es wird die Kindheit "damals" mit der Kindheit "heute" verglichen um herauszufinden, wie die Bedingungen des Aufwachsens von Kindern sowie ihre Lebensweise auf ihre Entwicklung Einfluss nehmen. Dafur wird zunachst der Versuch einer Definition von Kindheit unternommen. Nach einem historischen Uberblick sollen zwei Ansichten uber Kindheit als a) naturliche (psycho- und physiologische) Entwicklungsphase und b) soziales und kulturelles Konstrukt erlautert und diskutiert werden. Der zweite Teil der Arbeit gibt einen Einblick in die kindlichen Lebenswelten der letzten 50-60 Jahre. Die Bereiche "Familie und Erziehung," "Schule," "Freizeit" und "raumliche Lebensbedingungen" sollen dabei naher untersucht werden. Dafur werden diese Lebenswelten zunachst im Verlauf der 50er, 60er und 70er Jahre dargestellt, insbesondere unter dem Aspekt des Phanomens der "S
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Eine Generationengeschichte nostalgische Illusion oder Tatsache? 20 5 Fazit 21 Literaturverzeichnis
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information