Bulletin physico-mathématique, Volumes 10-11

Front Cover
W. Gräff, 1832 - Science
0 Reviews
Includes the academy's Compte rendu, 1842-57 (1842, 22 cm.)
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 101 - Fällen nur nöthig, eine kleine Quantität des zu untersuchenden Metalls mit concentrirter Salpetersäure zu oxydiren, das gebildete Oxyd auf einem Filter zu sammeln und das Filtrat zu prüfen. Um die Schärfe dieser Proben zu untersuchen, versetzte ich reines Zinn mit '/,<, Proc.
Page 120 - Zusammensetzung des Steins. Sand und organische Substanz 50,00 Phosphorsaure Kalkerde . . . 29,60 Kohlensaure Kalkerde .... 7,87 Schwefelsaure Kalkerde. ... 1,38 Fluorcalcium 5,01 Kieselerde 0,65 Magnesia 0,65 Eisenoxyd 2,20 ') Kali und Natron 1,75 99,11...
Page 108 - Annäherung viel grüsser sei , als die erste Annäherung durch die übrigen bisher bekannten Methoden: und zwar, dass jene die Annäherung bis auf Grossen der zweiten Ordnung excl. gebe, wenn man die Grossen erster Ordnung den Zwischenzeiten proportional setzt; während die Laplace'sche und andere Methoden diese Annäherung nur bis auf Grossen erster Ordnung exclusive geben. Ich glaube, wenn ich diese letztere Behauptung zu widerlegen suche, ganz im Geiste meines verewigten Gönners zu handeln,...
Page 102 - B und gibt sich durch die Flecke im Marsh'schen Apparat zu erkennen, die dann von nichts anderem herstammen können. Als Beleg für die Anwendbarkeit gebe ich folgenden Versuch an: Ein Hühnerei, das 45 Grm. wog, wurde nach dem Zerschlagen und Zerkleinern der äusseren Schale in einem Kolben mit 0,01 Grm. arseniger Säure vergiftet und nach der eben beschriebenen Methode bearbeitet. Im Niederschlage A konnte ich keine Spur von Arsenik nachweisen, dagegen aber im Niederschlage B mit der grössten...
Page 215 - C. getrocknet. Die so gewonnene Collodiumwolle liess sich bei 100° C. in einem Strome von trockener Luft 2 Stunden lang erhitzen , ohne von ihrem Gewichte auch nur das Geringste zu verlieren , ausser einer höchst geringen Menge Feuchtigkeit, die sich gleich zu Anfang der Operation zeigte...
Page 170 - Juluk Arslan, und Berichtigung eines, bisher in Bezug auf eine andere demselben zugeschriebene Münze, bestandenen Irrthums.
Page 121 - Steins, so sieht man, dass sie nur um ein Geringes mehr differiren, als zwei gute Analysen eines und desselben Minerals. Es unterliegt also fast keinem Zweifel, dass dieser Stein sich aus fossilen Knochen gebildet habe, deren Reste noch gegenwärtig in seiner Nachbarschaft vorkommen. Mit grosser Wahrscheinlichkeit kann man daher annehmen, dass eine Auflösung der Knochenerde in kohlensaurem Wasser in den Sand hineingedrungen sei, und beim Verdunsten nach und nach das Cement gebildet habe, das den...
Page 214 - ... Abstehen derselben bemerkt man einen sehr geringen Bodensatz, in welchem oft die Reste von der Verunreinigung der Baumwolle sichtbar werden, die bei der fabrikmässigen Bearbeitung der scheinbar reinsten Handelswaare vorkommen. Die vollkommen trockene Collodiumwolle löst sich in dem Alkoholäther etwas langsam, eigentlich träge, auf, eine Eigenschaft, die an dem Präparate am auffallendsten ist, welches bei niedrigem Temperaturgraden erhalten worden ist.
Page 313 - In der Thal verdankt dieses Aufeis, in welcher Form es auch auftreten mag, seine Entstehung stets dem Aufwasser. Dieses hat nun entweder hinreichenden Fall und verhältnissmässigen Zufluss, um sich in dünnen Schichten über Ebenen zu ergiessen und alsbald in der ganzen Dicke seiner Schicht zu gefrieren, so dass das nachfliessende Wasser über ein, sich schichtweise fort und fort erhebendes, Eisbett zu rieseln gezwungen wird, oder der Fall ist zu unbedeutend, der Zufluss verhällnissmässig zu gross,...
Page 215 - ... Collodiumwolle ist also die wichtigste Bedingung , die Menge des Wassers zur gegebenen Menge Schwefel- und Salpetersäure möglichst genau zu bestimmen. In dem Maasse, als mehr oder weniger Wasser in die Mischungen gebracht wird, erhält man eine schlechtere oder gar keine Collodiumwolle. Höchst concentrirte Schwefelsäure liefert eine, schon in der Zimmertemperatur sich leicht zersetzende, in frischem Zustande gute, mehr verdünnte Schwefelsäure hingegen eine schlechte Schiesswolle, welche...

Bibliographic information