Autonome Systeme und Arbeit: Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt

Front Cover
Hartmut Hirsch-Kreinsen, Anemari Karacic
transcript Verlag, Feb 28, 2019 - Social Science - 304 pages
Intelligente Planungssysteme und smarte Roboter: In Zukunft werden Autonome Systeme, die auf den Prinzipien der Künstlichen Intelligenz basieren, Einzug auch in die Arbeitswelt halten. Dies wirft nicht nur erneut Fragen nach den Konsequenzen für Jobs und Qualifikationen auf - ungeklärt sind weiterhin die tatsächlichen Anwendungsmöglichkeiten dieser Systeme sowie die daraus folgenden arbeitspolitischen und ethischen Probleme. Dieser Band leistet einen interdisziplinären Beitrag zum laufenden Diskurs.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Einleitung
9
Potenziale und Grenzen der Anwendung Autonomer Systeme
25
Autonome Systeme und der Wandel von Arbeit konzeptionelle Beiträge und empirische Forschungsergebnisse
99
Historische und gesellschaftliche Perspektiven
245
Autorinnen und Autoren
299
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2019)

Hartmut Hirsch-Kreinsen (Prof. Dr.), geb. 1948, lehrte bis 2015 Wirtschafts- und Industriesoziologie an der Technischen Universität Dortmund und ist dort seitdem Seniorprofessor. Er ist unter anderem Mitglied im Vorstand des Forschungsinstituts für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) in Düsseldorf und dort für den Themenbereich »Digitalisierung von Arbeit - Industrie 4.0« zuständig. Anemari Karacic (Mag. Soz.), geb. 1979, ist wissenschaftliche Referentin am Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) in Düsseldorf und dort zuständig für den Themenbereich »Digitalisierung von Arbeit - Industrie 4.0«.

Bibliographic information