ברכת אברהם, Volume 1

Front Cover
Aron Freimann, Meier Hildesheimer
J. Kauffmann, 1903 - Hebrew philology - 506 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 198 - Kommt her, Ihr Gesegneten meines Vaters, ererbet das Reich, das Euch bereitet ist von Anbeginn der Welt. Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist. Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mich getränkt. Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich
Page 198 - Euch nicht Schätze sammeln auf Erden, da sie die Motten und der Rost fressen, und da die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt Euch aber Schätze im Himmel, da sie weder Motten noch Rost fressen und da die Diebe nicht nachgraben noch stehlen
Page 6 - Verily this man stands alone in his generation, by reason of his knowledge of holy mysteries. I cannot recount to you all the wonders he accomplishes. I am grateful in that I have been found worthy to be received among those that dwell
Page 198 - gewesen, und ihr habt mich beherberget. Ich bin nackend gewesen, und ihr habt mich bekleidet. Ich bin krank gewesen, und ihr
Page 49 - (Burkitt, Fragments of the books of Kings according to the translation of Aquila, Cambridge 1897,
Page 365 - der verbrecherische Mensch durch seine - ererbten oder erworbenen — Eigenschaften eine besondere Varietät der menschlichen Art ist, 2) dass das Auftreten, die Zunahme, die Abnahme und das Verschwinden der Verbrechen von ganz anderen
Page ix - Massorah magna und Massorah parva. Nach Handschriften und unter Benutzung von seltenen Ausgaben zum ersten Male edirt und commentirt. Leipzig,
Page viii - Die Massorah zum Targum Onkelos. Nach Handschriften und unter Benutzung von seltenen Ausgaben zum ersten Male edirt und commentirt.
Page 198 - Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: „Herr, wann haben wir Dich hungrig gesehen und
Page 5 - lamp made of pure silver of beaten work. And albeit it contained oil to burn a day and night, it remained enkindled for three weeks. On one occasion he abode in seclusion in his house for six weeks without meat

Bibliographic information