Die zivilrechtlichen Folgen der entgeltlichen Tragemutterschaft

Front Cover
P. Lang, 1989 - Parent and child (Law) - 280 pages
0 Reviews
Die Probleme der sogenannten «Leihmutterschaft» sind in rechtlicher Hinsicht noch weitgehend ungeklärt. Die Arbeit setzt sich mit den familienrechtlichen und schuldrechtlichen Aspekten der entgeltlichen Tragemutterschaft auseinander, wobei die Problematik der Wirksamkeit eines Tragemutterschaftsvertrages auch im Hinblick auf mögliche Grundrechtsverstöße untersucht wird. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt bei der Frage der statusrechtlichen Zuordnung des Kindes. Der Verfasser sieht in Ehe, Schwangerschaft und Geburt die entscheidenden Kriterien für die Zuordnung des Kindes zur Mutter. Bevor abschließend auf rechtspolitische Fragestellungen eingegangen wird, setzt sich das Werk intensiv mit den aus dem Verhältnis Tragemutter-Wunscheltern-Kind denkbarerweise resultierenden schuldrechtlichen Ansprüchen auseinander.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kapitel
1
B Die geschichtliche Entwicklung
7
Die medizinischen Möglichkeiten
13
Copyright

25 other sections not shown

Common terms and phrases

Abs.1 BGB Abstammung Adoption AdoptVG allerdings allgemeinen Persönlichkeitsrechts Anfechtung der Ehelichkeit Anfechtungsrecht Anspruch Art.1 GG Arzt Auffassung Befruchtungstechniken begründen Beitzke Bernat besteht beziehungsweise BGB analog BGHZ BVerfG Coester-Waltjen culpa in contrahendo derselbe Ehelicherklärung Ehelichkeit des Kindes Ehelichkeitsanfechtung Ehemann Einwilligung Eispende elterliche Sorge Elternrecht Embryonen Embryotransfer Entscheidung Ergebnis ergibt Fall Familienrecht FamR FamRZ Fortpflanzungsmedizin Frau Geburt des Kindes genetischen Gentechnologie Gentherapie Gernhuber Gesetz Gesetzgeber Giesen Grundrechte grundsätzlich Gutachten heterologen Insemination Interesse Kindesinteressen Kindeswohl Kollhosser kommt könnte künstliche Insemination künstlichen Befruchtung Larenz Mann Medicus Menschen Menschenwürde Menschenwürdeverletzung möglich München muß Mutter Mutterschaft Naturalobligation OLG Hamm Palandt-Heinrichs Person positiver Vertragsverletzung Privatautonomie Rahmen Recht rechtliche Rechtsgeschäft rechtsmißbräuchliches regelmäßig S.2 BGB Samenspende Scheinvater schutzwürdig Schwangerschaft Sittenwidrigkeit Soergel-Lange Sorgerecht statusrechtliche Tatsache Trageeltern Tragemutter Tragemuttergatten Tragemutterschaft Tragemutterschaftsvereinbarung Tragemutterschaftsvertrag Übergabe des Kindes Unterhaltspflicht Unterhaltsverpflichtung Unwirksamkeit Vaterschaft Verbotsgesetz Vereinbarung Verhalten verheiratet Verletzung Verpflichtung Verstoß Voraussetzungen Vormundschaftsgericht Wunscheltern Wunschmutter Wunschvater Zeugung zitiert Zivilrecht zugunsten Dritter

Bibliographic information