Griechisches Lesebuch, Volume 1

Front Cover
Weidmann, 1902 - Greek language
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 387 - Doch ihr, die echten Göttersöhne, Erfreut euch der lebendig reichen Schöne! Das Werdende, das ewig wirkt und lebt, Umfass' euch mit der Liebe holden Schranken, Und was in schwankender Erscheinung schwebt, Befestiget mit dauernden Gedanken.
Page iv - soll die auf Erfahrung begründete Überzeugung ( !) mitgegeben werden, daß Griechisch mehr ist als eine Sprache, in der etliche Heroen in einem fernen, schönen Weltenfrühling mit unerreichbarem Wohllaute gesungen und geredet haben. Unter diesem Lichte wird das alte Hellas selbst zu einem Märchenlande, die Burg Athens kaum minder als die Insel der Phäaken, und die griechische Geschichte wird zu einem Heroentum, die Perserkriege nicht minder als der Kampf um Ilios. Aber das ist ein künstliches,...
Page v - Zeit nicht verstehen könnten: "aber wenn das Hauptgewicht auf die Beschäftigung mit den alten Sprachen gelegt wird, so ist das nur gerechtfertigt, wenn dadurch die Fähigkeit gewonnen wird, geschichtlich zu sehen und das Gegenwärtige aus seinem Werden zu begreifen.
Page viii - Epiktet und Marcus und Poseidonios und Aristoteles und Platon, sie weisen wohl verschiedene Wege, aber das Ziel ist dasselbe: sie alle weisen zu Gott".
Page vi - Weil unser Anschauen und Denken, unser Leben in Staat und Gesellschaft, unser Eigenstes in Kunst und Wissenschaft und Religion mit dem Alterthume durch tausend Fäden verbunden ist...
Page iv - ... Weltenfrühling mit unerreichbarem Wohllaute gesungen und geredet haben. Unter diesem Lichte wird das alte Hellas selbst zu einem Märchenlande, die Burg Athens kaum minder als die Insel der Phäaken, und die griechische Geschichte wird zu einem Heroentum, die Perserkriege nicht minder als der Kampf um Ilios. Aber das ist ein künstliches, falsches Licht, und unsere Knaben haben ein Anrecht auf die Wahrheit. Die muß am Ende doch auch immer köstlicher sein als jeder schöne Wahn, denn« - nun...
Page 220 - Caesar den großen Plan faßte, Gallien zu unterwerfen, hat er die Geschichte des Poseidonios mit sich genommen, und seine Schilderung der Gallier ist auf dieser Grundlage entworfen"); zustimmend A.
Page vi - Die Mathematik nimmt auf dem Gymnasium eine so hohe Stelle ein und erscheint nicht nur den Knaben so oft zu der Beschäftigung mit der Sprache und Geschichte im Gegensatze, daß es angezeigt war, ihre hellenische Wurzel aufzuzeigen ..." 83 So schreibt er in seinen Erinnerungen: „Griechisch als Weltsprache lehrt erst, daß jede Wissenschaft aus Hellas stammt. ... Das lehrt mein 'Lesebuch'.
Page iv - ... Lesebuch vertritt, gibt die „Vorrede" Aufschluß, und das „Nachwort" handelt davon, wie es zustande gekommen ist. „Jene Periode der Weltgeschichte reicht vom sechsten Jahrhundert vor Christus bis zum vierten Jahrhundert nach Christus, Griechisch ist das Organ des Geistes dieser ganzen Weltperiode. Ein Jahrtausend lang ist diese selbe Sprache die Trägerin jeder höheren Bildung gewesen, ihr Besitz also die Vorbedingung für die Teilnahme an dieser Bildung, und sind alle großen Gedanken,...

Bibliographic information