Der Geschmack der Gentrifizierung: Arabische Imbisse in Berlin

Front Cover
transcript Verlag, Mar 31, 2014 - Social Science - 354 pages
0 Reviews
Arabische Imbisse haben von Beginn an die Gentrifizierung in Berliner Vierteln wie Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Friedrichshain mitgeprägt. Von dieser ethnischen Gastronomie ausgehend untersucht Miriam Stock die Konstruktion dortiger Geschmackslandschaften. Sie beleuchtet sowohl die kreativen Praktiken und Verortungen der migrantischen Imbissbetreiber als auch die Dispositionen der neubürgerlichen Konsumenten, die in ihrem Streben nach kultureller Hegemonie auf Authentizitätsinszenierungen bedacht sind. Mittels subtiler und strenger Beobachtung des Alltäglichen entsteht so eine Zeitdiagnose über die feinen Mechaniken der Distinktion im spätmodernen Kapitalismus.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Gentrifizierung Authentizität und ethnisierende Vermarktung
7
DIE GENESE DER BERLINER FALAFELKULTUR
41
DER KONSUM DES ARABISCHEN
127
DIE BERLINER GESCHMACKSLANDSCHAFT DER GENTRIFIZIERUNG
261
Verzeichnis der Interviews
327
Literatur
331
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Alkohol alltäglichen Anbieter Angebot Annika arabischen Imbissen arabischen Migrantinnen arabischen Region aufgrund authentisch Authentizität Baharat Beispiel Berlin-Mitte beschrieb Besitzer bestimmte bisschen Bourdieu Caglar Dada deutschen Deutschland Döner Dönerimbisse Edward Said eher eröffnet erst erzählte Essen ethnischen Ethnisierung exotisch Falafel Falafelimbissbesitzer Falafelimbisse Falafelimbisse in Berlin Falafelimbisskultur in Berlin Falafelkonsumentinnen und konsumenten finden folglich Friedrichshain gastronomischen Gentrifizierung Gentrifizierungsprozessen Gentrifizierungsvierteln gerade Geschmack Geschmackslandschaft gibt Habibi Halloumi häufig Herkunft hingegen Hummus Image Imbissbesitzer Inszenierung interviewten Konsumentinnen Irak Israel Jahren kommerziellen konnotierte konnte Konsum Konsumentinnen und Konsumenten Konsumpraktiken Kreuzberg Kulturalisierung kulturelles Kapital Kundinnen und Kunden Laden Leute libanesischen Libanon Lokale McDonald’s Michael Migrantinnen und Migranten mittlerweile Multikulturalismus Muslime neue Mittelschicht Neukölln ökonomischen Orient orientalischen Orientalismus Palästinenser Phönizier Pierre Bourdieu Praktiken präsent Prenzlauer Berg Repräsentation Restaurants Rissani Sandwich Schawarma schen Schöneberg Sonnenallee Speisen Stadt städtischen Stadtteil Stereotype symbolisch Teil türkischen unterschiedlichen Verkäufer verortet verschiedenen viele Viertel wahrgenommen West-Berlin Winterfeldtplatz zeigt Zudem Zukin zunächst zunehmend Zweistrom

About the author (2014)

Miriam Stock (Dr. phil.) ist Juniorprofessorin für Cultural Studies an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und leitet dort den Master »Interkulturalität und Integration«. Die Kulturgeografin lehrt und forscht zu (arabischer) Migration, zu Konsum, zu gender und kritischen Familienstudien sowie zu Bildungsprozessen im transkulturellen Kontext. Sie verbrachtete mehrere Forschungs- und Arbeitsaufenthalte in Tunis und Beirut, wo sie u.a. partizipative Fotoprojekte durchführte und internationale Konferenzen mitorganisierte.

Bibliographic information