Das Mainzer Fragment vom Weltgericht (Google eBook)

Front Cover
Gutenberg-Gesellschaft, 1908 - Printing - 235 pages
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 227 - R. Proctor, An index to the early printed books in the British Museum from the invention of printing to the year MD, with notes of those in the Bodleian Library.
Page 230 - Der Buchdruck Kölns bis zum Ende des 15. Jahrhunderts. Bonn 1903, 667.
Page 230 - Nr. 472). 8. Item consolatorium timorate conscientie venerabilis fratris iohannis nider sacre theologie professoris eximii.
Page v - BIBELTYPE IM SCHÖFFERSCHEN MISSALE MOGUNTINUM VON 1493 VON PROF. DR. GOTTFRIED ZEDLER 3. DIE MISSALDRUCKE PETER SCHÖFFERS UND SEINES SOHNES JOHANN VON DR. ADOLPH TRONNIER 4. ZU DEN BÜCHERANZEIGEN PETER SCHÖFFERS VON PROF. DR. WILHELM VELKE MAINZ • 1908 •:• VERLAG • DER GUTENBERG-GESELLSCHAFT i.
Page 229 - denn die völlig durchgeführte Regelmäßigkeit der Zeilenlängen zeigt, daß er einer fpäteren Zeit als diefe Anzeige angehört". Die Vergleichung mit den auf Tafel VIII nachgebildeten Seiten des mit derfelben Durandustype Schöffers gedruckten Schrift von Gerfon, De custodia linguae, die nur die auf der Lifte (Nr. 7) genannte fein kann, zeigt in der Anordnung und der ganzen Einrichtung beider Drucke eine folche...
Page v - VII 1. DAS MAINZER FRAGMENT VOM WELTGERICHT VON PROF. DR. EDWARD SCHRÖDER 2. DIE 42 ZEILIGE BIBELTYPE IM SCHÖFFERSCHEN MISSALE MOGUNTINUM VON 1493 VON PROF. DR. GOTTFRIED ZEDLER 3. DIE MISSALDRUCKE PETER SCHÖFFERS UND SEINES SOHNES JOHANN VON DR. ADOLPH TRONNIER 4. ZU DEN BÜCHERANZEIGEN PETER SCHÖFFERS VON PROF. DR. WILHELM VELKE MAINZ • 1908 •:• VERLAG • DER GUTENBERG-GESELLSCHAFT i.
Page 115 - Druckkunß durch Peter Schöffer von Gernsheim im Jahre des Herrn 1493 am 3. April glücklich vollendet." Aus der ganzen Reihe der Drucke, die uns hier befchäftigt haben und noch befchäftigen folien, iß diefer der intereflanteße. Die größte Sorgfalt iß darauf verwandt, einen möglichß tadelfreien und vollkommenen Druck herzußellen. Allerdings, es...
Page 176 - Defekt. Illuminiert. Kanonbild fehlt. „Cum adscriptionibus diversarum manuum" (Wislocki): „At the commencement: noted Kyries and Glorias on a leaf of vellum, and at the end, four leaves with noted Prefaces and Paterno[ters. The margins of the Kalender are partly occupied with notes
Page 149 - Verwendung gelangt find, und zwar finden (ich bei einer Gefamtfumme von 145 Bogen : 79 Bogen Weintrauben- und 66 Bogen Handpapier. Runden wir diefe Zahlen ab, fo ergibt fich etwa ein Verhältnis von 4 zu 3, dh dem Verbrauch von je 3 Ries Handpapier ßeht der Verbrauch von je 4 Ries Weintraubenpapier gegenüber. Bei der Verwendung von vollen Ries würden wir daher eine Auflage von 480, 720 oder 960 Exemplaren erwarten dürfen. Obwohl nun letjtere Summe etwa der angenommenen Bedarfszahl entfpricht,...
Page 51 - Budapeft (P), eins die KK Öffentliche und Univerfitätsbibliothek zu Prag (Pg) und das letzte Ludwig Rofenthals Antiquariat zu München (R). Die vergleichende Unterfuchung diefer zwölf Exemplare hat nun das folgende Refultat ergeben : 39 Varianten find notiert worden ; aber es darf nicht ohne weiteres als ausgefchloflen gelten, dag eine erneute Durchficht noch weitere Abweichungen ans Licht ziehen würde. Der Überdruck eines Rotdrucks mit Schwarz findet (ich, auger dem fchon genannten, in noch...

Bibliographic information