Bausteine der Wirtschaft: Eine Einführung

Front Cover
Springer-Verlag, Apr 28, 2009 - Political Science - 433 pages
0 Reviews
Dieses Lehrbuch ist ein seit vielen Jahren bewährtes Standardwerk. Alle volkswirtschaftlichen Grundbegriffe und Zusammenhänge, die man kennen muss, um die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme in Deutschland unter den weltwirtschaftlichen Bedingungen der Globalisierung zu verstehen, werden mit einfachen Worten erklärt. Inhalt und Darstellungsweise sind auf Studierende der Politik- und Sozialwissenschaften und der Volkswirtschaftslehre in den Anfangssemestern zugeschnitten. Darüber hinaus ist das Buch für Sozial- und Gemeinschaftskundelehrer sowie für Teilnehmer an politischen Bildungsveranstaltungen eine wertvolle Hilfe.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen und Rahmenbedingungen von Wirtschaft
19
Der Wirtschaftsablauf
59
Die internationalen Wirtschaftsbeziehungen
81
Zentralbanken
104
Hauptprobleme der Wirtschafts und Gesellschaftspolitik und ihre
121
Strategien und Instrumente der Wirtschafts
205
Vereinfachung des Steuersystems Steuerentlastung beim KirchhofModell
265
Steuer und Sozialabgabenbelastung
266
Lohnpolitik und gesellschaftliche Machtverteilung
302
Einkommensverteilung in ausgewählten OECDLändern
305
Arbeitnehmer mit niedrigen Löhnen 2005
307
Arbeitskräfte mit Niedriglöhnen nach Qualifikation 2008
308
Durchschnittliche Einkünfte nach Einkommensarten 2003
319
Der Investivlohn Modellhafte Darstellung
330
Die überbetriebliche Gewinnbeteiligung im Geldkreislauf Individuelle Lösung
332
Die überbetriebliche Gewinnbeteiligung im Geldkreislauf Kollektive Lösung
333

Steuerbelastung von Durchschnittsverdienern im
267
Abgabenbelastung von Durchschnittsverdienern im
268
Besteuerung von Unternehmensgewinnen im
269
Vergleich
270
Entwicklung der Steuerstruktur in Deutschland
272
Arbeitnehmereinkommen und Renten
277
Zielkonflikte in der Gesundheitspolitik
284
Die wichtigsten Akteure in der Gesundheitspolitik
288
Ausgaben der Krankenkassen je Versicherten im Vergleich
292
Entwicklung der Einkommensverteilung in Deutschland beschäftigtenstrukturbereinigte Lohnquote
301
Das Kapitaldeckungsverfahren im privaten Alterssicherungssystem eine Darstellung der Kreislaufzusammenhänge
340
Ausblick
345
Weltweiter Aktienhandel und Aktienbestand 19802005
347
Tägliche Umsätze an den Weltdevisenmärkten
354
Weltweite Umsätze börsengehandelter Derivate 19902006
356
Unternehmen investieren mehr in Wertpapiere als in Maschinen
359
Weiterführende Literatur
413
Namens und Sachregister
419
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktien allerdings Anbieter Angebot angebotsorientierten angebotsorientierten Wirtschaftspolitik Anteil Arbeit Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplätze Arbeitsproduktivität Ausland Banken Beispiel Beiträge bereits Bevölkerung Bretton-Woods-System Bruttoinlandsprodukt Bundesrepublik Deutschland chen deshalb deutschen Einkommen Einkommensverteilung Einkünfte Entwicklung ersten Erwerbstätigen Euro Europäischen Zentralbank finanziellen Sektor Finanzierung Finanzmärkte geht Geld Geldströme Geschäftsbanken Gesellschaft gesetzlichen gesetzlichen Rentenversicherung Gewerkschaften gibt gleich großen Güter und Dienstleistungen höher Inflation Inflationsrate Institut internationalen Investitionen Investivlohn Kapital kaufen Kinder könnte Kosten Kredit Land langfristig Leistungen Löhne Lohnpolitik Lohnquote Ludwig Erhard Markt Menschen Mindestlohn muss Nachfrage nach Arbeitskräften nachfrageorientierte Nettoeinkommen neue niedriger Niedriglohn Notenbank Ökonomen Personen Politik Preis Preisniveaustabilität privaten Haushalte Produkte Produktion Prozent realen Renten Rentenversicherung Schaubild schen siebziger Jahre soll Sozialhilfe Sozialleistungen Sozialstaat Staat staatliche Staatsverschuldung stark Tabelle unserer Unternehmen unterschiedliche unverteilten Gewinne US-Dollar Verbrauch Vergleich verkaufen Vermögen Vermögenspolitik viel Volkswirtschaft Währung Wechselkurse weiter weniger Wert Wertpapiere wieder Wirt Wirtschaft Wirtschaftspolitik wollen Zahl Zahlungsbilanz Zentralbank Zinsen zwei

About the author (2009)

Prof. Dr. Hermann Adam lehrt Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin und am Sozialwissenschaftlichen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Bibliographic information