Aus dem ersten Jahrzehnt der Universität und die ältesten Dekanatsbücher der Juristen und der Mediziner: Festschrift zur vierhundertjährigen Jubelfeier der Alma Mater Viadrina, 26. April 1906

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 26 - Itaque tantum ardorem militibus iniecit, ut non de salute, sed de sepultura solliciti tesseras insculptis suis et patrum nominibus dextro brachio deligarent, ut.
Page 1 - et oratoris ad Illustrissimum principem Joachimum Sacri Romani imperij Archicamerarium et Electorem Marchionem Brandemburgensem Stettinensem Pomeranie Cassubie Schlauorumque ducem Burggrauium Nurembergensem ac Rugie principem Franckphordiane vrbis ad Oderam et Gymnasij litterarij introductionis Ceremoniarumque obseruatarum descriptio.
Page xiii - ausgearbeiteten und vollständigen Übersicht über das wissenschaftliche Leben und Treiben in der Fakultät zu beobachten, wie genau für die Baccalaureanden nicht bloß, sondern ebenfalls für die Magistranden der artistische Cursus oder Processus geordnet und fest umschrieben war, sodaß die Universität keiner Palästra für eine freie, individuelle Ausbildung des Geistes und Wissens nach den Neigungen und
Page xvii - Jahrhunderts im Schwange war) und in Handschuhen und Sammet für Rektor, Dekan, Promotor und die anwesenden Doktoren bei der Promotion 2 ). Die Abschaffung der Prandia und Commessationes bei der Promotion war nur vorübergehender Edelmut 3 ). B. Das älteste und einzige erhaltene Dekanatsbuch der juristischen Fakultät nennen wir „Dekanatsbuch" nach unserem *) Siehe hier weiter unten S.
Page 89 - manu factum in altera illa urbis et academiae direptione, quae a Caesareis nobis illata est anno 1633. Fuit postea a. 1634 liber iste in publico foro repertus et demum facultati nostrae restitutus. Omnium, quae in hoc hiatu scripta erant, meminisse non possumus, horum autem, quae sequuntur, probe meminimus. Anno 1604 decano domino d. Georgio Seilero
Page 44 - legetur. Hora prima Scotista reliquam partem processus Noue logice compleat, Thomista, si volet, audiat lectionem Veteris artis, et est placiti. Secunda Scotista audiat lectionem Moralis philosophie, que tum legetur ex tribus, quam antea non audiuit, Thomista compleat processum Phisice. Hora tercia uterque audiat Metha.phisicam iuxta processum ad hoc cuique destinatum. Quarta hora uterque, si
Page xv - enthüllt, sie zeigt aber auch den Dekan noch mehr wie die eben besprochene Behandlung der Vetus ars als einflußreiches Mitglied der Examenkommission. Dem fügt sich als ebenso gleichgültig gegen die einzelne Richtung und markant die allen Magistranden auferlegte Teilnahme an der Repetitio des Vizekanzlers im dritten Semester (Ende), „que repetitio fiat per modum
Page vi - auch schon einen Abdruck der Descriptio, aber nach einer minderwertigen Abschrift, sodaß sich auch aus diesem Grunde ein Neudruck des so seltenen Werkes rechtfertigt. Das inhaltsreiche, enggedruckte Büchlein besteht aus 20 Blättern in Quartformat mit den Signaturen aij bis dij, nur die letzte Seite ist leer und das Titelblatt trägt als Schmuck in Wappenumrahmung den sitzenden
Page 31 - tibi Haec te Marchiticas ducant monumenta per oras Sic tibi qui latuit cognitus orbis erit Inuenies illic quae te legisse
Page 19 - linguam, ad ingenuas disciplinas capessendas. Versetur semper in ore atque in animis vestris Tullianum illud preceptum: Disce, quamdiu velis, tamdiu autem velle debebis, quo ad te, quantum profeceris, non penitebit. Huic dicto astipulatur sentencia, quam fertur Julius, ut testatur iurisconsultus, dixisse, eciam si alterum pedem in sepulcro haberem, adhuc quidem addiscere

Bibliographic information