100 Länder nebenbei: Neben Beruf und Familie einen großen Teil der Welt besichtigt

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2009 - 196 pages
0 Reviews
Seit meiner Kindheit interessierte ich mich fur andere Lander. Bei gleichzeitigem Wunsch nach einem bestandigen Lebensmittelpunkt. Eigentlich ein Widerspruch, der erst aus meiner personlichen Situation heraus verstandlich wird. So kam, immer abhangig von der politischen, familiaren und finanziellen Lage ein Land zum anderen dazu. Nach vierzig Lebensjahren habe ich mit 100 besuchten Staaten ein lang gehegtes Ziel erreicht. Die letzten 27 Lander bereiste ich innerhalb eines Jahres. Ausser den touristischen Sehenswurdigkeiten interessierten mich die Lebensbedingungen der Menschen, ihre Note, Freuden und Sorgen. Diese lassen sich in einem kommerziellen, pauschalen Umfeld nur unzureichend ergrunden. Aus diesen Grunden und wegen der Kosten waren fast alle Reisen selbst organisiert. Dadurch lief naturlich nicht immer alles glatt. Probleme und brenzlige Situationen blieben nicht aus. Wie Unfalle oder "nur" Einreiseverweigerungen. Das Positive uberwog. Schliesslich habe ich meine Frau Daisy auch im aussereuropaischen Ausland kennen gelernt. Das Buch enthalt 88 s/w Abbildungen."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Nach Nordafrika Marokko 12
22
Auf das Dach Afrikas Tansania 29
35
fernen Osten Thailand 36
43
Mutter in Bergnot und Unfälle Bolivien 44
57
Lord is speaking in many ways Republik Irland 47
70
Michael macht Unmögliches möglich Neuseeland 55
85
Begegnungen und Zufälle
100
Wandern in den Ostkarpaten Ukraine 70
119
Teilung hemmt Entwicklung Zypern 75
132
Hetzen rächt sich Dominica 82
146
Dubrovnik wurde teuer
159
Rund um Yerevan wieder in Armenien
174
Offener als erwartet Iran 96
180
Abschlussgedanken und Ausblick
193
Copyright

Eine Bergrechnung im fernen Osten begleichen
105

Common terms and phrases

Bibliographic information