Deutsches Lesebuch, Volume 2; Volume 4

Front Cover
1894
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 537 - Ein edler Mensch kann einem engen Kreise Nicht seine Bildung danken. Vaterland Und Welt muß auf ihn wirken. Ruhm und Tadel Muß er ertragen lernen. Sich und andre Wird er gezwungen recht zu kennen. Ihn Wiegt nicht die Einsamkeit mehr schmeichelnd ein. Es will der Feind — es darf der Freund nicht schonen; Dann übt der Jüngling streitend seine Kräfte, Fühlt, was er ist, und fühlt sich bald ein Mann.
Page 457 - Einfluss der Regierung auf die Wissenschaften und der Wissenschaften auf die Regierung...
Page 562 - Mondbeglänzte Zaubernacht, Die den Sinn gefangen hält, Wundervolle Märchenwelt, Steig
Page 566 - Die teutschen Volksbücher. Nähere Würdigung der schönen Historien-, Wetter- und Arzneybüchlein, welche theils innerer Werth, theils Zufall, Jahrhunderte hindurch bis auf unsere Zeit erhalten hat.
Page 571 - Die Beschreibung von Deinen Prachtstücken und Kostbarkeiten hat mir recht viel Pläsier gemacht; wenn's nur auch wahr ist, daß Du sie gesehen hast, denn in solchen Stücken kann man Dir nicht wenig genug trauen. Du hast mir ja schon manchmal hier auf Deinem Schemel die Unmöglichkeiten vorerzählt, denn wenn Du, mit Ehren zu melden, ins Erfinden gerätst, dann hält Dich kein Gebiß und kein Zaum. — Ei, mich wundert's, daß Du noch ein End...
Page 581 - Deutschland ist nichts, aber jeder einzelne Deutsche ist viel, und doch bilden sich letztere gerade das Umgekehrte ein. Verpflanzt und zerstreut wie die Juden in alle Welt müssen die Deutschen werden, um die Masse des Guten ganz und zum Heile aller Nationen zu entwickeln, die in ihnen liegt.
Page 558 - Muster aller Gesellschaften . . ., die eine organische Sehnsucht nach unendlicher Verbreitung und ewiger Dauer fühlen". Im Schatten der durch die Reformation ausgelösten Spaltung der Christenheit erscheint in Hardenbergs Darstellung auch das 18. Jahrhundert. Sein Bild ist radikal in Grau und Schwarz gemalt. Das entscheidende Kriterium ist die Feindschaft gegen die Religion; daraus werden auch der Mechanismus des Weltbildes...
Page 206 - Weckherlin hat ein groses stuck am eiß gebrochen/ als er im 1618.Knjar die 2 bücher seiner Oden und gesänge zu Stutgarten ausgehen lassen; derer lesung nachmals dem Martin Opitzen/ zur nachfolge/ gar wol bekommen?™...
Page 451 - Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.
Page 166 - Volkseinheit dennoch kund zu thun; — dem Nordosten, dh zugleich dem Muttersitze der Kirchenbesserung und der mit ihr verbundenen neuen Sprachschöpfung. " Damit war entscheidend für immer der PROTESTANTISCHE SINN der neuhochdeutschen Litteratur, und in ihr und durch sie die Herrschaft der Sprache Luthers festgestellt. Mochten auch, was letzteren Punkt betrifft, bewusst oder unbewusst noch landschaftliche Abweichungen von der eng obersächsischen Art mit unterlaufen,1...

Bibliographic information