Die Organisation des Wissens: Wie japanische Unternehmen eine brachliegende Ressource nutzbar machen

Front Cover
Campus Verlag, 2012 - Business & Economics - 320 pages
1 Review
In jedem Mitarbeiter schlummert wertvolles Wissen. Wer seine Firma richtig organisiert, kann diese Schätze heben. Japanische Manager haben dies früh begriffen und ihren Unternehmen langfristige Wettbewerbsvorteile verschafft. Anhand ausführlicher Fallbeispiele erläutern die Autoren in diesem Klassiker der Managementliteratur, wie Führungskräfte die Ressource Wissen nutzbar machen und sie in erfolgreiche Produkte und Technologien umwandeln können.

"Dies ist das bisher kreativste Buch über Management aus Japan. Absolute Pflichtlektüre für Manager in einer Welt ohne Grenzen." Kenichi Ohmae

"Ein wichtiges Buch für die Unternehmenspraxis." Michael E. Porter

"Mit Nonakas Thesen zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab." Wirtschaftswoche

"Spannend geschrieben, mit vielen Aha-Erlebnissen beim Lesen." ManagerSeminare

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort von Thomas Carl Schwoerer Verleger der deutschsprachigen Ausgabe
9
Vorwort der Autoren zur 1 Auflage
11
Einführung in das Unternehmenswissen
17
Wissen und Management
37
Theorie der Wissensschaffung im Unternehmen
72
Wissensschaffung in der Praxis
115
MiddleupdownManagement der Wissensschaffung
152
Eine neue Organisationsstruktur
194
Weltweite Wissensschaffung im Unternehmen
233
Praktische und theoretische Konsequenzen
265
Danksagung
292
Anmerkungen
295
Literatur
305
Register
315
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Ansatz Arbeitsgruppe Austausch von implizitem Bedeutung beiden Beispiel besonders bilden Brotbackautomaten Bürokratie Canon Caterpillar Dialog Dichotomie Division drei dynamische Einzelnen Elektronik Engagement entscheidende entwickelt Entwicklung Entwicklungsteams Epistemologie Erfahrungen ersten Externalisierung Fähigkeit Fluktuation Führungskräfte gemeinsamen General Electric gesamten geschaffene Wissen große Gruppe hierarchischen Honda City Hypertextorganisation Ideen implizitem und explizitem implizitem Wissen Informationen Ingenieure Innovation Interaktion Interview Itakura Jahre japa japanische Unternehmen Kapitel Kombination konnte Kontext Konzept kreatives Chaos Kunden Management Manager Marketing Markt Matsushita Matsushita Electric Industrial Menschen menschlichen mentale Modelle Metaphern Middle-up-down-Management Mitarbeiter Mitglieder Mitsubishi Mittelmanager müssen neue Produkte neues Wissen Nissan Nonaka notwendige Vielfalt Organisation Organisationsstruktur partizipative Phase Primera Produktentwicklung Produktkonzept Projektteam Prototypen Prozent Redundanz Reiskocher Schaffung schen Schicht Seite sensschaffung Sharp sollte Sozialisation stark strategische Struktur Synthese Tanaka Taskforce Team Teammitglieder Technologie Umfeld Umwandlung unserer unserer Theorie Unterschiede verschiedenen viel vier Formen Vision westlichen Wettbewerb Wissensbasis Wissensingenieure Wissensschaffung im Unternehmen Wissensspirale Wissensverwalter Ziel zwei Zyklus

About the author (2012)

Ikujiro Nonaka ist emeritierter Professor an der Hitotsubashi-Universität in Tokio sowie Xerox Distinguished Faculty Scholar an der University of California, Berkeley. Hirotaka Takeuchi ist Professor an der Hitotsubashi-Universität in Tokio.

Bibliographic information