Logische Syntax der Sprache

Front Cover
Springer-Verlag, Jul 1, 2013 - Mathematics - 274 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

wichtigste Literatur gegeben Vollständigkeit ist dabei
1
Sprachen als Kalküle
4
Seite
5
Die definite Sprache I
10
Syntaktische Frakturzeichen
13
Die Verknüpfungszeichen
17
All und Existenzsätze
19
Der KOperator
21
B Syntax beliebiger Sprachen
120
Umformungsbestimmungen aBegriffe
123
fBegriffe
125
Gehalt
128
Logische und deskriptive Ausdrücke Teilsprache
130
Logische und physikalische Bestimmungen
133
LBegriffe analytisch und kontradiktorisch
135
b Variable
139

Sätze und Zahlausdrücke
24
B Umformungsbestimmungen für Sprache I
25
Die Grundsätze der Sprache I
27
Die Schlußregeln der Sprache I
29
Ableitungen und Beweise in I
30
suchungen ausgeschieden werden vgl die Hinweise in
34
Bemerkungen zur definiten Sprachform
40
Zum Intuitionismus
41
Toleranzprinzip der Syntax
44
Formaler Aufbau der Syntax der Sprache I
46
Arithmetisierung der Syntax
47
Allgemeine Bestimmungen
51
1 Zahlausdrücke und Sätze
54
2 Definitionen
58
Umformungsbestimmungen
64
Deskriptive Syntax
66
Arithmetische axiomatische und physikalische Syntax
68
Die indefinite Sprache II
74
Einteilung der Typen
75
Formbestimmungen für Zahlausdrücke und Sätze
78
Formbestimmungen für Definitionen
79
B Umformungsbestimmungen für Sprache II
80
Die Schlußregeln der Sprache II
84
Ableitungen und Beweise in II
85
Vergleich der Grundsätze und Regeln von II mit denen anderer Systeme sº s e e e
86
Folgebestimmungen für Sprache II
88
Weitere Untersuchungen zur Sprache II
90
Unentscheidbare Sätze
93
Prädikate als Klassenzeichen
95
Die Ausschaltung der Klassen
98
Reelle Zahlen
101
Die Sprache der Physik
104
Allgemeine Syntax
106
Notwendigkeit der Unterscheidung zwischen einem Ausdruck und seiner Bezeichnung
109
Über die Zulässigkeit indefiniter Begriffe 1 13
113
Über die Zulässigkeit imprädikativer Begriffe
115
Indefinite Begriffe in der Syntax I 18
118
Einsetzung Variable und Konstanten
142
All und Existenzoperatoren
148
Spielraum
151
Satzverknüpfungen
153
c Arithmetik Widerspruchsfreiheit
157
Widerspruchsfreiheit und Vollständigkeit einer Sprache sº s a s sº e a s e sº e e s s
159
erwähnten Untersuchungen sind in den folgenden zwei Aufsätzen
163
d Übersetzung und Deutung e e es e e
165
Die Deutung einer Sprache
170
e Extensionalität
176
Die beiden Deutungen quasisyntaktischer Sätze
180
Extensionalität in bezug auf Teilsätze
183
Extensionalität in bezug auf Teilausdrücke
186
Extensionalitätsthese
188
Intensionale Sätze der autonymen Redeweise
189
Intensionale Sätze der Modalitätslogik
192
Die quasisyntaktische und die syntaktische Methode der Modalitätslogik
198
Ist eine intensionale Logik erforderlich ?
200
Philosophie und Syntax s sº e s s es s e s s sº s a d d sº s a s
203
Wissenschaftslogik ist Syntax der Wissenschafts sprache
207
und 60 Diese werden zum Teil in den Monatsheften für
210
Sätze über Bedeutung e sº e e e es sº e
214
Allwörter
219
Allwörter in inhaltlicher Redeweise
223
Verwirrung in der Philosophie durch die inhalt liche Redeweise
225
Philosophische Sätze in inhaltlicher und formaler Redeweise
228
Gefahren der inhaltlichen Redeweise
235
Zulässigkeit der inhaltlichen Redeweise
239
B Wissenschaftslogik als Syntax sº d e
243
Die sog Grundlagenprobleme der Wissenschaften
250
Das Grundlagenproblem der Mathematik
253
Syntaktische Sätze in fachwissenschaftlichen Ab handlungen
256
Wissenschaftslogik ist Syntax
259
Literaturverzeichnis und Namen register
262
Sachregister
269
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information