Aberglaube und Zauberei von den ältesten Zeiten an bis in die Gegenwart, Issues 1-24

Front Cover
F. Enke, 1898 - Dreams - 556 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 124 - Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib.
Page 57 - Da sahen die Kinder Gottes nach den Töchtern der Menschen, wie sie schön waren, und nahmen zu Weibern, welche sie wollten.
Page 28 - Eridhu. Umhülle das Haupt des Kranken, umhülle den Hals des Kranken, umhülle den Sitz seines Lebens, umhülle seine Hände und Füße. Lasse ihn sich niedersetzen auf seinem Lager und benetze ihn mit den bezauberten Wassern.
Page 46 - Kostet einer davon, nachdem in den Krug es gemischt ward; Nicht an dem ganzen Tage benetzt...
Page 57 - Es waren auch zu den Zeiten Tyrannen auf Erden; denn da die Kinder Gottes die Töchter der Menschen beschliefen und ihnen Kinder zeugeten, wurden daraus Gewaltige in der Welt und berühmte Leute.
Page 55 - Wenn ein Mann oder Weib ein Wahrsager oder Zeichendeuter sein wird, die sollen des Todes sterben; man soll sie steinigen, ihr Blut sei auf ihnen.
Page 55 - Du sollst nicht also an dem HErrn, deinem GOtt, thun : denn sie haben ihren Göttern gethan alles, was dem HErrn ein Greuel ist, und das er hasset; denn sie haben auch ihre Söhne und Töchter mit Feuer verbrannt ihren Göttern.
Page 55 - Wenn du in das Land kommst, das dir der Herr, dein Gott, geben wird, so sollst du nicht lernen tun die Greuel dieser Völker, daß nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Weissager oder ein Tagewähler oder der auf Vogelgeschrei achte, oder ein Zauberer oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder der die Toten frage. Denn wer solches tut, der ist dem Herrn ein Greuel, und um solcher Greuel willen vertreibt sie der Herr, dein...
Page 552 - Kopf /urück und ebenso seine Wangen und machte ihn so steif wie einen Stock, so daß der, der es nicht wußte, nicht anders sagen konnte, als daß es ein Stück Holz sei. Wir hoben ihn empor gegen die Wand. Da stand er ohne alle Bewegungen, wie ein Bild aus Holz . . . Abends, wenn wir sangen: ,Eine feste Burg ist unser Gott', oder wenn wir (in der Bibel) lasen, wieherte er wie ein Pferd und spottete darüber, so viel er nur konnte.
Page 28 - Behausung getreten und hat zu ihm gesprochen: Mein Vater, die Krankheit des Hauptes ist der Hölle entstiegen/ Ein zweites Mal hat er zu ihm gesprochen: ,Was er dagegen thun soll, das weiß dieser Mann nicht; wie wird er dieselbe überwinden?

Bibliographic information