Bildungsgeographie: Wissen und Ausbildung in der räumlichen Dimension

Front Cover
Spektrum Akademischer Verlag, Jun 5, 1998 - Science - 569 pages
0 Reviews
Wissen, Ausbildung und berufliche Qualifikation sind Ende des 20. Jahrhunderts zum wichtigsten Produktions- und Wettbewerbsfaktor geworden. Wer die räumlichen Strukturen und Prozesse der Wirtschaft und Gesellschaft zuverlässig analysieren und erklären will, kommt deshalb an den Themen Wissen, Ausbildung, Qualifikations- und Informationsniveau, Forschung und Entwicklung sowie Rekrutierung von Eliten nicht mehr vorbei. Das erforderliche Wissen, die notwendigen Qualifikationen, die schulische Infrastruktur und die Forschungskapazitäten sind jedoch räumlich nicht gleich verteilt, sondern extrem stark auf wenige räumliche Einheiten konzentriert. 96% aller vorhandenen Supercomputer und ein Großteil der weltweiten Forschungsausgaben entfallen derzeit auf Nordamerika, Japan und Europa, andererseits können Ende des 20.Jahrhunderts weltweit noch rund 1 Milliarde Menschen nicht einmal lesen und schreiben, wobei die absolute Zahl der Analphabeten in den letzten Jahren weltweit sogar noch zugenommen hat. Auch in hochentwickelten Industrieländern gibt es zwischen den großen Agglomerationen und der ländlichen Peripherie große Unterschiede des Bildungsverhaltens und des Qualifikationsniveaus der Arbeitsbevölkerung. Dies ist kein Zufall, sondern kann aufgrund der engen Verquickung von "Wissen und Macht" sowohl mit einem organisationstheoretischen als auch mit einem konflikttheoretischen Ansatz erklärt werden. Diese räumlichen Unterschiede des Wissens sind auch nicht eine neue Erscheinung, sondern können seit frühester Menschheitsgeschichte nachgewiesen werden. Dieses Buch ist nicht nur für Geographen von Interesse, sondern wird auch einige Wirtschafts- und Arbeitsmarkttheoretiker zur Revision ihrer Thesen drängen. Peter Meusburger gelingt es in diesem Buch, das Thema "Wissen und Raum" fächerübergreifend darzustellen, wobei die theoretischen Erörterungen und die empirischen Beispiele in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

References to this book

All Book Search results »

About the author (1998)

Autor: Peter Meusburger ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Universität Heidelberg und Direktor des Geographischen Instituts. Er war einer der Begründer und mehrere Jahre einer der Sprecher des Arbeitskreises Bildungsgeographie und befaßt sich seit über 20 Jahren schwerpunktmäßig mit dieser Thematik.

Bibliographic information