Timm Kröger

Front Cover
A. Janssen, 1906 - 52 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 16 - Dichtungen führt, dann sehe ich immer unfern so herrlich in die Niederung der wiesen und Moore vorgeschobenen Hof. Die alten Väume sehe ich, namentlich die vielhundertjährige Ulme und die ebenso alte Linde, die damals vor den stubenfenstern am weg standen, ich sehe ihre Wipfel wie mit großen Nugen nach dem verlaufenen Jungen auslugen.
Page 9 - Ich bin. Heimatdichter, weil mir die Sehnsucht nach Jugend und Heimat die stärksten Impulse gibt . . . Wenn die Sehnsucht in mir erwacht, die zu Dichtungen führt, dann sehe ich. immer unseren so herrlich in die Niederung der Wiesen und Moore vorgeschobenen Hof.
Page 47 - Ich behandle die Menschen, die Dinge und die ganze Welt ironisch. An der Idee, die der Schöpfer vielleicht im Sinne hatte, als er Dinge und Menschen entstehen ließ, sehe ich überall die Schlacken. Insoweit bin ich der Ansicht, daß alles, was besteht, wert ist, zugrunde zu gehen. Und doch rechne ich mich zu den Optimisten. Ich bin des Glaubens, daß in einem unserer Erfahrung verschlossenen Sein eine besser gelungene Welt besteht, von der die uns umgebende nur ein Traum oder Abbild ist.
Page 52 - Markt ihrem Gott und ihrem Volke auf ihre Weise dienen. Ihrem Volke dienen, indem sie ihm seine Art, seine Arbeit und seine Heimat in einem reinen Lichte zeigen, verklären und ihre Liebe immer .wieder aufs neue näher bringen.* (Aus einer deutschen Tageszeitung vom 12.
Page 40 - Ohr erlauscht aber die Eigenart aller Künstler. Das ist ein Diskurs, den er mit steigendem Interesse verfolgt: behaupten, bestreiten, beistimmen, widerlegen, einschränken, erweitern — eine Erörterung, die in den tiefsten Schacht feines Empfindens dringt — und jeder Redner ein Künstler.
Page 39 - Uörner), genügt der stoß des elastischen Handgelenks,- die werkzeuge kreisen nicht höher, als die Hilgen der seitwärts belegenen Pferdeställe. wie anders, wenn der Drescher im vollen stroh arbeitet, und das werkzeug unter dem Druck der hocherhobenen, muskulösen Krme niederwuchtet!
Page 40 - Vortrages mit ruhiger Kraft, dann im rollenden Glanz flammenden Zornes, verwoben, gehemmt, getragen von der Entgegnung ebenbürtiger Meister.
Page 17 - Leben hat mich abseits geführt, und doch hätte gerade mir — so scheint es — das Gegenteil dienen müssen. — Ich denke zuweilen, mein Charakter und mein Geschick hätten mir nicht so viele steine in den weg wälzen sollen.
Page 40 - Vei den leichten schlägen ist das Gespräch munter und trostreich, aber von finsterer Tatkraft, was auf der Garben Mitte niedersaust.
Page 52 - Dichtern führen, die abseits vom großen Markt ihrem Gott und ihrem Volke auf ihre weise dienen. Ihrem Volke dienen, indem sie ihm seine...

Bibliographic information