DAS WERBEVERBOT FÜR TABAKWAREN. RECHTLICHE UND WIRTSCHAFTLICHE FOLGEN FÜR DIE MEDIEN UND DEN EUROPÄISCHEN BINNENMARKT: NACH DER RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS VOM 26. MAI 2003

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,0, Universitat Paderborn, Veranstaltung: Grundlagen des Medienrechts, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Kommentar des Dozenten: Inhalt: Prufung der Richtlinie: Sehr gut Relevanz des UWG: Sehr gut Wirtschaftlicher Zusammenhang: Gut Rechtliche Bedeutung des Tabakwerbeverbots: Sehr gut Formalia: Umfangreiches Literaturverzeichnis, Klare Gliederung Note: Sehr gut (1), Abstract: Die Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten uber Werbung und Sponsoring von Tabakerzeugnissen ist ausserst umstritten. Bevor sie im Mai 2003 in Kraft getreten ist, wurde viel uber die Richtigkeit und Rechtmassigkeit diskutiert und auch jetzt herrschen noch Unstimmigkeiten. Medienorganisationen befurchten betrachtliche Umsatzeinbussen und sprechen von einem Eingriff in die Pressefreiheit, die Deutsche Krebshilfe dagegen ist uberzeugt davon, dass diese Massnahme Leben retten wird. Inwiefern das Tabakwerbeverbot fur Presse, Internet und Horfunk in Deutschland von Relevanz ist, wird in dieser Arbeit untersucht. [...]"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information