Widerstand im totalitären System - a priori chancenlos?

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,0, Universitat Rostock (Institut fur Politik- und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Theorie und Praxis totalitarer Herrschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie soll sich das Individuum verhalten, wenn von Seiten des Staates Unrecht ausgeht? Gerade die totalitaren Herrschaftssysteme des 20. Jahrhunderts spiegeln die Aktualitat jener Frage in bisher noch nie da gewesener Intensitat wider. Fur jeden, fur den Humanitat nicht nur ein abstraktes Konstrukt, sondern ein staatliches Leitprinzip darstellt, ergibt sich die Frage, wie man ein derartig inhumanes Terrorregime sturzen kann. Aus diesem Grund ist es das Anliegen der Arbeit, den Perspektiven fur effektiven Widerstand in totalitaren Systemen auf den Grund zu gehen. Aus dem Begriff des totalitaren resultiert implizit die Ausschaltung jeder Art von Widerstand, was in der Konsequenz erhebliche Obstruktionen fur oppositionelle Gruppen bedeutet. Vor diesem Hintergrund ergibt sich die Leitfrage fur die Arbeit, ob Widerstand in einem derartigen System a priori chancenlos ist oder nicht. Zu Beginn wird auf den Nationalsozialismus als totalitares System eingegangen, wobei dessen charakteristische Strukturelemente untersucht werden sollen. Im folgenden Punkt erfolgt die Auseinandersetzung mit Art sowie Umfang des Widerstandes. Um den Begriff als solchen prazise erfassen zu konnen, muss er zunachst nominaldefinitorisch analysiert werden, bevor dann auf dessen Umfang und Probleme eingegangen werden kann. Hierbei wird gema den Strukturmerkmalen des Totalitarismus evident, welche personellen und organisatorischen Probleme daraus resultieren. Der sich anschlieende Abschnitt der Arbeit befasst sich ferner mit der Kontroverse um Stauffenbergs Attentat am 20. Juli 1944. Innerhalb dieses Punktes wird zunachst begrundet, warum nur das Militar fur effektiven Widerstand in Frage kommt. Dann wird explizit auf die

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information