Geschichte der stadt Athen im mittelalter: Von der zeit Justinian's bis zur türkischen eroberung, Volume 2

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 282 - Was du für die Insel der Seligen hältst, ist nur der Schatten des alten Peloponnes; dort sind die Städte und die Gesetze verschwunden , und die Tugend ist zum Spott geworden. Aber du, ein eingefleischter Philhellene , bildest dir ein , daß der bloße Anblick des Bodens von Sparta dir Lykurg wiederbringt , wie er seine weisen Gesetze diktiert.
Page 56 - ... Qregorovius äußert sich über diesen Punkt dahin, daß „der Raub der Sabinerinnen in Attika und Boeotien sein Nachspiel fand, oder vielmehr die Katalonier wiederholten das Verfahren der Normannen nach der Eroberung Englands, wo die Witwen der bei Hastings gefallenen sächsischen Edelen ihre Person und Güter den Siegern überliefern mußten. Je nach dem Range des Söldners wurde ihm ein Weib zugeteilt; mancher erhielt ein solches von so hohem Adel, daß er kaum würdig war, »ihm das Handwasser...
Page 67 - HL, der Große, im Jahre 1282 in Barcelona erlassen hatte, besaßen die Städte und Flecken Sitz und Stimme in den Cortes. Auch in Sizilien waren schon von dem Hohenstaufenkaiser Friedrich II. Städteboten zu den Parlamenten hinzugezogen worden . . . Dieselben Einrichtungen hat der König auf das Herzogtum Athen übertragen.

Bibliographic information