Fürst Johann II. von Liechtenstein und die Bildende Kunst

Front Cover
In Kommission bei Anton Schroll, 1908 - Art - 363 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 324 - ... wurden drei unbekannte Ruinenstätten im Thale des Gerisburnutschai, acht weitere, die zum Theile Arkwright ermittelt hatte, in dem Gebirgslande zwischen Indos und Glaukos untersucht. Eine grosse, vierseitig beschriebene Stelle von Üthissar mit einem Decrete der Hippokometai (vergl. Steph. Byz. sv) bot die Namen von sieben dieser später zu einer Oktapolis vereinigten acht Ortschaften und den antiken Namen des Fundortes Loanda. Von der sonstigen epigraphischen Ausbeute sind vier neue epichorische...
Page 332 - Mähren in kunstgeschichtlicher Beziehung. Grundzüge einer Kunstgeschichte dieses Landes mit besonderer Berücksichtigung der Baukunst...
Page 47 - Meisterwerke der niederländischen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts auf der Ausstellung zu Brügge 1902.
Page 327 - Vindobonensis' vor, enthaltend: ,Tituli Lyciae lingua Lycia conscripti enarravit Ernestus Kaiinka, tabulam ad Henrici Kiepert exemplum redactam adiecit Rudolfus Hfeberdey', Wien 1901.
Page 70 - U. Thieme und F. Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler, Leipzig 1907 ff.
Page 321 - Erfolg der diesjährigen Reise, welche den Zweck hatte, den südlichen und westlichen Theil von Karien neu zu durchforschen, bestand neben der Collationirung eines grossen Theiles der bereits bekannten Inschriften, deren Lesung verbessert werden konnte , in der Auffindung von ungefähr 300 noch unbekannten Inschriften, sowie dem ersten Nachweis der antiken Städte Kasossos, Hygassos und Kallipolis. Daneben ergaben fortgesetzte Wegzeichnungen manche Bereicherung der Karte, und gelegentlich wurden...
Page 25 - Jahrbuch der kk Zentral-Kommission zur Erforschung und Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale NF IV.
Page 325 - Reise in Pisidien und Pamphylien durch. Sie begaben sich von Denizlü über Themisonion in die Kibyratis, dann nach Balbura und Oinoanda über den Taurus nach Elmaly und durch die Miljas in das nordwestliche Pisidien, von da über Krctopolis nach Adalia.
Page 19 - Wünschen des Fürsten nach Gemälden und anderen Kunstwerken (so ist z. B. von Huysum die Rede) nachzukommen.

Bibliographic information