Küchenmeisterei: Edition, Übersetzung und Kommentar zweier Kochbuch-Handschriften des 15. Jahrhunderts, Solothurn S 490 und Köln, Historisches Archiv GB 4° 27 ; mit einem reprographischen Nachdruck der Kölner Handschrift

Front Cover
Trude Ehlert
Peter Lang, 2010 - Literary Criticism - 494 pages
Die Küchenmeisterei, als erstes gedrucktes deutschsprachiges Kochbuch bereits 1485 in Nürnberg bei Peter Wagner erschienen, erlebte rasch zahlreiche Auflagen und Abdrucke, unter anderem 1486 bei Johann Petri in Augsburg und 1487 bei Peter Schöffer in Mainz. Erhalten haben sich mit dem Codex S 490 der Zentralbibliothek Solothurn und der Handschrift GB 4° 27 aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln auch zwei handschriftliche Fassungen, die in engem Konnex mit den Frühdrucken stehen. Beide Fassungen werden hier erstmals in kritischer Edition vorgelegt, ausgestattet jeweils mit einer Beschreibung der Handschriften, einer Bestimmung der Schreibsprachen, einer Übersetzung, Stellenkommentaren und dem Versuch, die Verwandtschaftsverhältnisse zwischen den Handschriften und den Frühdrucken zu klären. Ein reprographischer Nachdruck der Kölner Handschrift ermöglicht dem Benutzer einen Vergleich mit der Edition. Das Glossar gibt Aufschluß über die Bedeutung seltener Wörter. Eine Rezeptkonkordanz erlaubt den raschen Vergleich zwischen der Edition und den beiden maßgeblichen Frühdrucken von Wagner und Petri.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
7
Die Kölner Handschrift GB 4 27
213
Die KüchenmeistereiHandschriften Gesamtkommentar
387
Glossar
395
Konkordanz der Rezepte der Handschriften Solothurn S 490 und Köln GB 4 27
409
Abkürzungs und Literaturverzeichnis
431
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2010)

Die Herausgeberin und Übersetzerin: Trude Ehlert, Professorin i. R. an der Universität Würzburg; Germanistische Mediävistin; Herausgeberin u.a. zahlreicher mittelalterlicher Kochrezepthandschriften. Mitherausgeberin der Zeitschrift für Kulinaristik Palatum.

Bibliographic information