Grundzüge der praktischen Luftschiffahrt: Handbuch für angehende Ballonführer; praktische Anleitung zum Gebrauche und zur richtigen Behandlung des Kugelballons

Front Cover
R. C. Schmidt & Company, 1910 - Balloons - 248 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 2 - 3. Der Kraftwagen als Verkehrsmittel. — Seine Bedeutung als solches. — ' Das Fahren Im Winter. — Behördliche Kontrolle und Geschwindigkeitsfrage. Von Dr. phil. Karl Dieterich, Direktor in Helfenberg i. S.
Page 2 - Patent-, Muster- und Marken-Schutz In der Motoren- und FahrzeugIndustrie. Von Jul. Küster, Zivil-Ingenieur in Berlin. Bd. 31. Der Motor In Kriegsdiensten. Von Oberleut. a. D. Walter Oertel. Bd. 32. Motor-Yachten. Von H. Meville (Nautikus). Bd. 33. Das moderne Automobil. Von B. Martini. (3. Auflage.) Bd. 34. Praktische Chauffeurschule. Von B. Martini. Bd. 35. Taschenbuch der Navigation für Motorbootführer.
Page 2 - Auflage.) Von MH Bauer, Spezialingenieur für Motorboote in Berlin. Bd. 16. Das Elektromobil und seine Behandlung. Von Ingenieur Josef Löwy, kk Kommissar im Patentamte in Wien. Bd. 17. Personen- und Lasten-Dampfwagen. Von Jul. Küster, Zivilingenieur in Berlin. Bd. 18. Das Motorrad und seine Behandlung. Von Ing. W. Schuricht. (2. Aufl.) Bd. 19. Automobilmotor und Landwirtschaft. Von Theodor Lehmbeck, Ingenieur in Friedenau-Berlin. Bd. 20. Der Automobilmotor Im Eisenbahnbetriebe. Von Ingenieur Arnold...
Page 2 - Großquart mit 13 Tafeln: M. 2.80. Bd. 6. Das Automobil und seine Behandlung. Von Jul. Küster, Zivil-Ingenieur in Berlin. (4. Auflage bearbeitet von B. von Lengerke.) Bd. 7. Der Automobil-Motor. Von Ing. Theodor Lehmbeck.
Page 207 - Ganz dasselbe aber würde stattfinden, wenn wir unsern Standort auf der Erde nähmen, nur daß dann nicht die Fußpunkte, sondern die Gipfelpunkte der Linien sich verkürzen. Ein anderes geläufiges und deshalb vielleicht ansprechendes Beispiel eben desselben Phänomens bietet die anscheinende Senkung der Wolken vom Zenit nach dem Horizont.
Page 2 - Von Dipl. -Ingenieur A. Bursch und Jul. Küster, Zivilingenieur in Berlin. Bd. 26. Automobil-Rennen und Wettbewerbe. Von B. von Lengerke, Berlin.
Page 76 - Abständen voneinander und schön im Kreise stehen bleiben, daß schließlich die Säcke alle auch richtig hängen und beim Weiterhängen keine Fehler entstehen. Das alles miteinander hat aber außerdem der Leiter der Füllung zu überblicken und zu kontrollieren, dessen Auge scharf und wohlgeübt sein muß, und der — wenn er seine Aufgabe gewissenhaft nimmt — während der ganzen Fülloperation keine Zeit für etwas anderes haben soll, als für seinen Ballon. Wer eine Füllung in der hier geschilderten...

Bibliographic information